Marienkäfer - Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.03.2006



Zutaten

für
125 g Butter
100 g Marzipan
75 g Rohrzucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
125 g Mehl
1 TL, gehäuft Backpulver
120 g Schokoblättchen
24 Schokolade - Mikadostäbchen
Lebensmittelfarbe, rot
etwas Wasser
Puderzucker und Mini - M&M's

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Butter mit Marzipanrohmasse auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach braunen Zucker, Vanillinzucker und Salz unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa eine halbe Minute). Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt die Schokoblättchen unterziehen.

Den Teig auf 12 gut gefettete Muffinförmchen verteilen und auf dem Rost in den Backofen stellen. Backofen vorheizen bei ca. 180 Grad und ca. 20 Minuten backen. Muffins nach dem Backen 10 Minuten stehen lassen, aus den Förmchen lösen und erkalten lassen.

Puderzucker sieben und mit etwas Wasser mischen, bis es eine sehr dickflüssige Konsistenz hat. So viel rote Speisefarbe unterrühren, bis der Guss richtig schön rot ist. Auf die Muffins streichen und da, wo der Kopf sein soll, auslassen.

Mit ein paar Schokoblättchen den Mittelstrich zwischen den Flügeln ziehen. Die dunkelbraun-schwarzen Mini-M&M's als Punkte drauflegen. Die Mikadostäbchen oben abbrechen und als Fühler einpieken. Auf einem Tablett bunt dekorieren (z.B. Blumenwiese).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LenaWa31

Guten Abend, kann man das Marzipan auch weglassen? :-)

11.10.2016 20:00
Antworten
newkid8

Also ich habe die Muffins gerade gemacht und lasse diese erstmal auskühlen. Mit dem Rezept hatte ich aber wirklich Schwierigkeiten. Ich habe alles x2 genommen. Soweit so gut. Nur, wenn ich die Masse mit dem Zucker und so auf höchster Stufe erhitze, ist dies ja ziemlich heiss. Ich habe den Topf von der Stelle genommen und versucht die Eier hinzuzufügen. Da hatte ich schon meine Bedenken, denn die Eier werden ja gleich "gekocht", so war es auch. Das erste Ei(weiss) war dann gekocht. Ich habe dann anstatt 6 nur 4 Eier hinzugegeben. Beim 3ten und 4ten gings eigentlich. Ka ob man dies jetzt rausschmeckt. Ich habe 100g Schocki noch reingetan und 60g Haselnusskrokant damit man die Eier dann nicht rausschmeckt. Frage: Habe ich das Rezept schon richtig verstanden oder musste ich warten bis es etwas abkühlt?

29.09.2013 19:53
Antworten
Maddyteddy

Die Antwort kommt zwar sehr spät aber ich habe dein Kommentar gerade erst gelesen. Unter "höchster Stufe rühren" heißt die höchste Stufe des handmixers!! Da wird nichts gekocht!, Aber wahrscheinlich weißt du das inzwischen schon ;-)

25.06.2015 21:12
Antworten
assiwz

Hallo, habe die Muffins zum 3. Geburtstag meiner Enkeltochter gebacken. Sind super angekommen. Ratz fatz waren sie aufgegessen. Tolles Rezept! Foto ist schon unterwegs :) LG assiwz

06.06.2013 11:19
Antworten
Cookies1234

Tja es ist ein Wechsel zwischen puderzucker und farbe. Bei mir war es zwar nicht total dickflüssig aber es ging zun auftragen. Gutes gelingen weiterhin! :-)

30.04.2013 21:54
Antworten
fatti

Hallo, ich habe heute im Supermarkt keine Lebensmittelfarbe bekommen und daher den Puderzuckerguß mit Kirschsaft angerührt. Leider glänzen die Muffins nun nur noch ein bißchen transparent, denn von der roten Farbe ist nichts mehr übrig geblieben. Was habe ich nur falsch gemacht? Verzweifelte Grüße von fatti

03.11.2008 18:55
Antworten
sunset_sky

Hallo, meine Tochter geht in die "Marienkäfer"-Gruppe in den Kindergarten und somit waren die Muffins das ideale Mitbringsel für die Kinder. Geschmeckt haben sie anscheinend auch!! Es ist zwar alles ein wenig aufwendig mit dem verzieren, aber Spaß gemacht hat es trotzdem. Hat sich also rundum gelohnt: Freude der Kinder, guter Geschmack und Spaß beim Backen!! Gruß sunset_sky

10.09.2008 10:06
Antworten
sixtnix

Hallo, mein Sohn (3,5) hat das Foto gesehen mit den Marienkäfern, und hat gesagt: heute backen wir diese Marienkäfer Muffins. Klar kann man jeden Muffin so dekorieren, aber wir haben festgestellt, dass der Teig dieser Muffins super super saftig ist und nehmen das Rezept in unsere Sammlung auf. Ob mit oder ohne Marienkäfer, sie sind super lecker ! Gruss, sixtnix

09.05.2008 10:52
Antworten
fraukuehlborn

Hallo, die Muffins sind schön saftig und lecker, aber für meinen Geschmack zu wenig marzipanig und zu sehr schokoflockig. Das nächste mal werde ich mehr Marzipan nehmen und weniger Schokoblätter. Die Mini-M&Ms hab ich nicht bekommen, da hab ich dunkle Kuvertüre im Töpfchen gekauft und damit kleine Pünktchen auf Backpapier gespritzt. Für den Kopf hab ich auch die kuvertüre genommen, als Augen kleine Tupfer aus weißem Zuckerguß gemacht, mit einem kleinen Schokoblättchen drauf. Ich finde, sie sehen gut aus *stolzbin* Grüße von fraukuehlborn

02.04.2007 12:53
Antworten
nanni82

@ fraukuehlborn das kannst Du auch stolz drauf sein - Deine Muffins sehen wirklich zuckersüß aus :oD ! Bin auch stolz auf Dich ;o) LG Janine

12.04.2007 08:10
Antworten