Marmorgugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Weiße Schokolade - Beeren

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. pfiffig 22.03.2006



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
400 g Mehl
2 TL Backpulver
200 ml Milch
150 g Schokolade, weiß
3 EL Milch
200 g Beeren (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, TK), 2 EL beiseite gestellt
3 EL Milch

Für die Glasur:

150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
2 EL Beeren
20 g Puderzucker
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz, dann ein Ei nach dem anderen darunter rühren. Weiterrühren, bis die Masse hell ist. Mehl und Backpulver mischen, abwechslungsweise mit der Milch unter die Masse rühren. Teig in zwei Portionen teilen.

Schokolade und Milch in einer dünnwandigen Schüssel im nicht zu heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen, unter die eine Teighälfte rühren und in die vorbereitete Form füllen. Beeren und Milch unter die andere Teighälfte rühren, auf dem hellen Teig verteilen, marmorieren (den dunklen Teig mit einer Gabel spiralförmig unter den hellen Teig ziehen). Ca. 60 Minuten in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Herausnehmen, leicht abkühlen, auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen. Mit dem Gitter auf ein Backblech stellen. Puderzucker und Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren, Gugelhupf damit bestreichen. Die Beeren durch ein Sieb streichen, Puderzucker mit 0,5-1 TL Beerensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren. Gugelhupf damit beträufeln.

Das Rezept ist für eine Gugelhupfform von ca. 2 Litern.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mahlen

Hallo :) Dieses Gugelhupf kenne ich auch =) Schmeckt immer, sehr sehr gut. Meine Familie stürzt sich immer auf ihn und meistens überlegt er den Abend nicht mehr, sobald er aus dem Ofen kam. 4* Liebe Grüsse Mahlen

03.05.2015 20:08
Antworten
Nanuka

Hi, ich bins nochmal :) Ich habe heute wie gesagt den Kuchen nochmal gebacken. Diesesmal habe ich ihn jedoch etwas "angepasst". Ich habe die Beeren (Heidelbeeren) etwas "anpüriert" bevor ich sie in den Teig gegeben habe. So habe ich eine lila Masse bekommen, die sich leichter marmorieren ließ. Auch hat der Teig heute für 2 Kuchen gereicht. Zu der normalen Gugelhupfform habe ich noch eine Mini-Gugelhupfform befüllen können. Natürlich hätte man auch alles in eine Form geben können.... ;) Liebe Grüße Julia

15.10.2010 10:51
Antworten
Nanuka

Hallo! Ich hab den Kuchen schon vor einer Weile gemacht und er war super! Da ich ihn jetzt für meinen Freund zum Geburtstag wieder machen wollte, ist mir aufgefallen, dass ich das Rezept noch gar nicht bewertet habe. Jedenfalls hat der Kuchen uns allen super geschmeckt. Vielen Dank und liebe Grüße Julia

04.10.2010 19:08
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das ist ein ganz besonders leckerer Marmorkuchen gewesen. Auch einmal etwas anderes mit den Beeren in der einen Hälfte, ich hatte halb Himbeeren, halb Heidelbeeren genommen. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

07.06.2010 04:05
Antworten