Backen
Geheimrezept
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mohngugelhupf

saftig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 85 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.03.2006 5563 kcal



Zutaten

für
190 g Zucker
250 g Margarine
4 Ei(er)
250 g Mohn - Back
270 g Mehl
250 g saure Sahne
2 TL Backpulver
1 TL Natron
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5563
Eiweiß
125,03 g
Fett
381,26 g
Kohlenhydr.
410,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier mit Zucker und Margarine schaumig schlagen. Mohnback und saure Sahne unterrühren. Zum Schluss das mit Backpulver und Natron vermischte Mehl dazu geben und gut durchrühren.

Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Min. bei 175°C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blume13

Hallo, ich hab den Kuchen für einen absoluten Mohnfan gebacken und das Ergebnis ist sehr gut angekommen. Ich habe den Zucker reduziert und dafür mehr Mohnback genommen. Er ist sowas von locker, fluffig und lecker. Den mach ich bestimmt öfters. Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße Blume13

09.11.2018 09:09
Antworten
gourmettine

Hallo Melilein, für Mohnfans der perfekte Rührkuchen! Auch wenn es hier schon so oft geschrieben wurde ... fluffig, saftig, locker, mohnig. Alles richtig gemacht. Das Mohnback habe ich nach dem Rezept von Ilona / lone bone (Original Frieda-Gruppe) selbst hergestellt. Das ist weniger süß als das Fertigprodukt, einfach zu machen und sehr empfehlenswert. Danke für‘s Rezept! VG Tiiine

01.10.2018 10:44
Antworten
Jacky1992

Kurz und bündig: sehr lecker, luftig, saftig, schmeckt lecker nach Mohn - für uns von den Intensität her genau richtig, und ist ganz fix zusammen gerührt. 5 Sternchen von uns. Und: den rohen Teig fand ich so lecker, dass ich aufpassen musste, dass noch genug für die Backform übrig blieb.

23.04.2017 19:38
Antworten
Sonja150382

Hallo, wie groß ist eure Gugelhupfform? Ich habe nur eine mit Durchmesser 22 cm.

18.01.2017 07:13
Antworten
mampftja

Lecker, Danke für das Rezept! Nur etwas viel Teig, gibt locker 1,5 Gugelhüpfe!

05.11.2016 21:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, kann mich da nur anschließen, der Kuchen ist fix gemacht und ausgesprochen lecker. Sowohl im Glas, wie auch in er Backform wunderbar locker und saftig. Also wer schnell einen super leckeren Kuchen backen möchte, da kann ich dieses Rezept nur empfehlen. LG Marla21

23.12.2006 12:11
Antworten
Zuckerfeeline

Lecker, lecker! Habe diesem super- feinen Rezept lediglich noch 1/2 Fläschchen Zitronen- Aroma beigemischt. Schon der rohe Teig war dermaßen lecker, dass ich GöGa davon abhalten musste, den "einfach so" zu verputzen! ;O) Frohe Weihnachten! ZF

20.12.2006 16:41
Antworten
pippilotta-viktualia

Sehr leckerer und saftiger "trockener" Kuchen - so lieben wir ihn. Ich habe den Teig in 6 Schraubgläser gefüllt und als Glaskuchen gebacken - perfekt! LG, Pippilotta

28.09.2006 08:20
Antworten
KariLa

Hallo Medilein, uns hat der Kuchen ebenfalls perfekt (daher auch 6 Sternchen) geschmeckt, und er ist wirklich schnell und einfach zubereitet. 3 Fotos zur Ansicht... LG KariLa

30.07.2006 14:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super saftig und lecker. Der Kuchen war ratz-fatz weg. Ich werde das nächste Mal die doppelte Menge Mohnback hineingeben LG Amaretti

03.05.2006 12:22
Antworten