Camping
Eintopf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Low Carb
Schnell
Winter
einfach
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlrabi - Eintopf

einfach, aber lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 237 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.03.2006 739 kcal



Zutaten

für
5 m.-große Kohlrabi
500 g Kartoffel(n)
4 Würste, Mettwürstchen
2 EL Mehl
100 ml Sahne
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
739
Eiweiß
38,37 g
Fett
48,92 g
Kohlenhydr.
30,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln und Kohlrabi schälen und in Würfel schneiden. Mettwürstchen in Scheiben schneiden. Alles zusammen in einem 3/4 Liter Wasser kochen (geht besonders gut im Schnellkochtopf).
Dann das Mehl mit der Sahne anrühren und das Gericht damit binden. Die Petersilie hacken und zugeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Da die Würstchen oft sehr salzig sind, besser erst probieren bevor man noch Salz zugibt!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tini-Wini

Sehr sehr lecker - auch für große Gemüsemuffel! Ich habe noch grüne Buschbohnen dazu geschnippelt und statt der Mettenden gab es Bockwürstchen. Klasse, wurde schon ins Kochbuch gespeichert!

15.09.2019 19:38
Antworten
mamalilli

Sehr lecker! Um daß Gericht bekömmlicher zu machen habe ich Kümmel hinzugefügt.

15.07.2019 14:37
Antworten
dbartel

Ein sehr leckerer Kohlrabieintopf. Ich habe die Mettwürstchen vorher ausgelassen und auch die Sahne weggelassen. Hat uns sehr gut geschmeckt.

25.12.2018 17:36
Antworten
moenerl

War lecker. Habe Cabanossi mit reingeschnitten und habe somit auch wenig nachwürzen müssen. Hat uns allen geschmeckt. LG

01.06.2018 16:36
Antworten
Mousaia

super lecker, günstig und schnell hab nur eine zwiebel vorher angebraten und das kohlrabi grün dazu gegeben und anstatt mettwürstchen, grobe bratwurst ausgedrückt und als ballchen dazu gegeben 5 Sterne und Bild folgt ( meine dreijährige hat es auch sehr gut geschmeckt)

24.01.2018 15:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

ERGÄNZUNG Wenn jemand Fett sparen möchte oder muß, kann er die Mettwurstscheiben auch vorher in der Bratpfanne auslassen. Also bei niedriger Temperatur so lange bruzzeln, bis das meiste Fett ausgetreten ist. Man staunt was da raus kommt. Ich bewahre das Fett im Kühlschrank auf, kann man noch für Bratkartoffeln verwenden (schmeckt sehr gut). Die Sahne läßt sich durch Kaffeesahne ersetzen. Die hat im Gegensatz zu richtiger Sahne nur 10% Fett statt 30. Manche nehmen zum Kochen ja auch Kondensmilch, das schmeckt mir persönlich nicht so besonders. Das auf diese Weise fettreduzierte Gericht, schmeckt genau so gut, wie das Originalrezept.

27.04.2006 09:15
Antworten
gege1

hallo, ich finde den eintopf sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten. da ich es nicht ganz so suppig mag, werde ich ihn beim nächsten mal in einem halben liter wasser kochen. vielen dank! lg, gege1

26.04.2006 21:24
Antworten
msdeluxe

mir hat es auch recht gut geschmeckt. bei meiner familie kam es leider nicht so gut an. war ihnen einfach nicht sättigend genug. schade. lg msdeluxe

18.04.2006 08:24
Antworten
Krümel1006

Das war ja lecker! Schnell gemacht, ich hab Kartoffeln und Kohlrabi in Stifte gehobelt-klasse!! Den gibt es nun öfter. Sogar mein kleiner Gemüse-Muffel hat reingehauen....ohne zu fragen was das eigentlich ist ;o) Ich habe nur mit gekörnter Brühe nachgewürzt, wir mögen es etwas kräftiger. Libe Grüße vom Krümel

06.04.2006 10:18
Antworten
Schwalbe

Hallo Pätty, ein wirklich lecker Essen, besonders wenn Schulkinder Mittags großen Hunger haben......!!! Schmeckte übrigens am nächsten Tag auch noch sehr gut, also ein wunderbares Rezept um schnell und preiswert besonders für Kinder zu kochen!!! Ich werde es demnächst auch mal mit angebratener Bratwurst versuchen. Liebe Grüsse Elisa

01.04.2006 17:48
Antworten