Rhabarbertorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.05.2002



Zutaten

für
½ Tortenboden (heller Biskuitboden)
600 g Rhabarber
200 g Zucker
etwas Zimt
10 Blatt Gelatine
400 g Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rhabarber schneiden, mit Zucker und Zimt mischen und 20-30 Minuten ziehen lassen. Im eigenen Saft 3 - 4 Minuten dünsten. Im heißen Kompott die eingeweichte Gelatine auflösen und erkalten lassen. Steifgeschlagene Sahne unter das Kompott ziehen. Einen Ring um den Biskuitboden geben und die Masse auf den Boden streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schwobamädle

Hallo! Nachdem ich meinen Gefrierschrank abgetaut und noch eine kleine Box Rhabarber gefunden hatte, ferner 3 Eier übrig hatte, dazu noch einen Rest Rotwein und 2 Eiweiß, hab ich Deine leckere Torte zu einem "Resteessen" umgemodelt: aus den 3 Eiern hab ich einen Biskuitboden gebacken, den Rhabarber mit dem Wein aufgekocht und püriert, und unter die abgekühlte Rhabarber-Gelatine-Masse zusätzlich zur Schlagsahne noch den Schnee von den 2 Eiweiß gehoben, dadurch wurde die Creme etwas "leichter". Es hat phantastisch geschmeckt, sogar mein sonst Rhabarber-abstinenter Mann hat mit Genuß davon gegessen! Liebe Grüßle vom Schwobamädle

04.10.2010 15:48
Antworten
schwobamädle

Hallo nochmal! Ich vergaß zu erwähnen: in Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen hab ich statt Zimt etwas Vanillezucker verwendet; Zimt assoziiere ich doch eher mit Winter. Liebe Grüßle vom Schwobamädle

28.07.2010 20:42
Antworten
schwobamädle

Hallo! Supereinfache und superleckere Torte! Da mein TK-Rhabarber etwas faserig war, habe ich ihn kurz mit dem Pürierstab traktiert. Außerdem habe ich die Farbe der Creme mit ein bisschen Grenadine-Sirup (etwas rote Gelatine ginge auch, so man hat) geschönt. Liebe Grüßle vom Schwobamädle

26.07.2010 11:42
Antworten
Kochwusel

So einen Kuchen mache ich immer zur Rhabarber Zeit, allerdings gibt es bei mir nur nen selbstgebackenen Tortenboden dazu. Ist halt auch sehr schnell zubereitet und gebacken. LG Wusel

15.05.2006 08:05
Antworten
tasse

Diese Torte mögen wir auch, allerdings bestreiche ich den Boden mit Erdbeermarmelade. Wenn die Rhabarber-Sahne Masse fest ist, belege ich sie mit Erdbeeren und gebe Tortenguß darüber. Sieht super aus und schmeckt auch Leuten die sonst um Rhabarber einen weiten Bogen machen.

10.06.2005 21:04
Antworten
Anja66

Ich habs am Wochenende ausprobiert! Ist super lecker - meine Gäste schreien schon nach mehr. Allerdings ist die Zubereitungszeit etwas niedrig angegeben. Insbesondere hat das Kochen bei mir deutlich länger gedauert (eher 10-15 Min.). Kleiner Tip am Rande für alle Creme-Torten mit Gelatine: es gibt von der Firma Ruf eine "Sofort Gelatine", die kaltlöslich ist und die man nur in die Sahne, Creme ... etc. einrühren muß. Wird auch schneller fest als "traditionelle" Gelatine.

13.05.2002 21:26
Antworten