Torte Napoleon


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 18.03.2006 7908 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

3 ½ Tasse/n Mehl
300 g Butter
1 Ei(er)
½ TL Backpulver, russisches (Soda)
1 TL Essig - Essenz
1 Msp. Salz

Für die Creme:

3 Ei(er)
1 ½ Tasse/n Zucker
2 EL Speisestärke
250 ml Sahne
500 ml Milch
300 g Butter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
7908
Eiweiß
94,13 g
Fett
566,51 g
Kohlenhydr.
615,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Butter in Würfel schneiden. Mit Mehl verkneten. Eier und Salz zufügen. 1 EL Wasser, Essig und Backpulver mischen und in den Teig geben. Weichen Teig herstellen.

Teig in 12 Teile teilen. Teiglinge für 1-2 Stunden in den Gefrierschrank legen.
Jeden Teigling 3-4 mm dick ausrollen gleichgroße Kreise ausschneiden und Böden bei 190° goldbraun backen (dauert nur wenige Minuten).

Für die Creme Eier mit Zucker schlagen. Speisestärke und Sahne zufügen. Milch zum kochen bringen. Flamme runterdrehen und Ei-Sahne Mischung ganz langsam einrühren. Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Butter stückchenweise unterrühren.

Noch warme Böden reichlich mit Creme beschmieren, aufeinander Schichten und andrücken. Einen Boden zerkrümeln und Torte damit bestreuen. Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sasa94

ihr könnt den Teig auch in einen Wasserbad warm machen, so kann man ihn sehr gut ausrollen. Ich kenne den Teig nur mit Honig! als Creme 3 Becher Sahne und viel Vanillezucker oder Puderzucker so das die Creme schön süß wird;)

31.08.2016 22:57
Antworten
Chebu

1 .teig zieht sich nur zusammen. 2. bekomme daraus keine 12teile. 3. bei 3-4 mm ist der Teig sehr klein. 4. teig lässt sich nicht gut kneten bricht als bzw reist. faxit. unzufrieden.

14.07.2016 18:47
Antworten
tronna_D

Dauert lange und sehr mühsam aber es lohnt sich!

17.04.2014 09:35
Antworten
Kariinax3

hab den Kuchen grad in den Kühlschrank gestellt :)) Also mein Teig ist gut geworden und ist nicht zusammengebröckelt! Die Creme war auch fest genug. Bin schon gespannt ob er wie bei Mama schmecken wird :)) Danke für das Rezept!

07.01.2013 22:32
Antworten
dele

Natron kann man überall kaufen. Am besten da gucken wo auch andere Back-Zugaben stehen. Gruß dele

17.09.2012 15:32
Antworten
Anaya

@Tanja: Russisches Soda ist reines Natriumhydrogencarbonat, während deutsches Backpulver noch mit einem Säuerungsmittel, meistens Dinatriumdiphosphat, versetzt ist. Steht in Russischen Geschäften meistens beim Salz... @Irina: Nerve meine Mutter schon seid 2 Jahren damit, dass sie für mich das Rezept herausfinden soll und jetzt habe ich es durch Zufall selbst gefunden, vielen Dank :) LG Anaya

29.09.2006 16:02
Antworten
Anelena

Soda gibt es auch in der Apotheke unter den Namen "Kaiser Natron"

24.01.2010 14:29
Antworten
irina

Das Soda ist Stärker als normales Backpulver. Ich habe bis jetzt keine guten Erfahrungen damit gemacht die beiden auszutauschen. Aber bin ja auch nicht so ein Profi. Soda gibt es in russischen Geschäften. Gruß Irina

20.03.2006 16:22
Antworten
karaburun

Russisches Soda?? Das habe ich noch nie gehört. Kann das was anderes, wie normales Backpulver?? lg Tanja

20.03.2006 15:23
Antworten
Irin17

Das ist Natron. gibt es bei Edeka in der Backmittelabteilung.In Päckchen wie das Backpulver.

30.03.2015 20:15
Antworten