Kung - Pao Huhn 1


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Huhn à la Szechuan (China)

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (146 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 18.03.2006 683 kcal



Zutaten

für
500 g Hühnerbrüste
4 EL Öl, Erdnussöl (oder anderes neutralesl)
2 Peperoni, (entkernt und gehackt)
2 Zehe/n Knoblauch, (fein gehackt)
2 TL Ingwer, frischer (fein gehackt)
1 EL Wein, chinesicher Reiswein
3 Frühlingszwiebel(n), (in Ringe geschnitten)
50 g Erdnüsse, (geröstet)

Für die Marinade:

1 Prise(n) Salz
2 TL Sojasauce, helle
2 TL Wein, chinesischer Reiswein
1 TL Maisstärke
1 Eiweiß, (leicht schaumig geschlagen)

Für die Sauce:

1 EL Sojasauce, dunkle
1 EL Chilisauce, süße
2 TL Essig (Reisessig)
2 TL Zucker
1 TL Maisstärke
6 EL Hühnerbrühe, klare

Nährwerte pro Portion

kcal
683
Eiweiß
73,74 g
Fett
31,29 g
Kohlenhydr.
24,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hühnerfleisch in 1 cm große Würfel schneiden.
Für die Marinade Salz, Sojasauce, Reiswein, Stärke und Eiweiß gründlich unter das Hühnerfleisch mischen, dabei immer in eine Richtung rühren. 15 – 30 Minuten stehen lassen.

Die Zutaten für die Sauce gründlich verrühren.

Den Wok stark erhitzen, das Öl eingießen und herumschwenken. Chilis, Knoblauch und Ingwer kurz pfannenrühren, bis sich Aroma entwickelt. Das Hühnerfleisch dazugeben, 1 Minute mit dem Spatel wenden und rühren, dann seitlich den Reiswein hineinträufeln. Die Frühlingszwiebeln einstreuen und noch 30 Sekunden pfannenrühren, das Fleisch ist nun fast gar.
Die angerührte Sauce eingießen und rühren, bis sie bindet.

Zum Schluss die Erdnüsse unterheben, vom Feuer nehmen und sofort heiß servieren.

Mit anderen Hauptgerichten auch für 4 Personen geeignet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Apfelringe

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Gestern Abend habe ich schon das Fleisch mariniert und im Kühlschrank stehen lassen. Heute war es gut durchgezogen. Die Zubereitung war nicht sehr schwierig. Um die Menge etwas zu erhöhen, habe ich noch Brokkoli hinzugefügt. Und die Menge der Soße habe ich mindestens verdoppelt. Meiner Family hat es sehr gut geschmeckt!!! Ich darf es gerne wieder kochen Punkt vielen Dank für das leckere Rezept.

03.03.2022 14:13
Antworten
falafel

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Ich habe MI Nudeln dazu gekocht. falafel

27.11.2021 22:34
Antworten
alaKatinka

Hallo, sehr sehr lecker. Habe nachdem ich die Kommentare las, auch mehr Soße genommen. Sonst soweit alles nach Rezept. Szechuanpfeffer, geröstet und gemörsert kam noch dazu. Habe einen Test gemacht, Hähnchenbrust und Keulenfleisch wie es ja in China genommen wird. Keule war zarter und leckerer, aber eine Fummelei sie vom Knochen zu lösen. 5 Sterne von mir. Das nächste Mal probiere ich Huhn Nr. 2. Mal schaun, ob ich es mir mit der Keule wieder antue. *gg* LG Katinka

07.10.2021 21:03
Antworten
Stin72

@enesturhansen Ich würde sagen, mit Balsamico....

04.08.2021 14:00
Antworten
Vader

Kannst du auch weglassen. Auf keinen Fall mehr Essig.

04.08.2021 19:10
Antworten
Chinesegirl

Habs eben gekocht und liebe es!!!! Mein Freund mag es auch sehr gerne. Kann ich nur empfehlen!! Vielen Dank!!

02.05.2007 16:51
Antworten
jensd

Klasse Rezept. Schnell (abgesehen vom Erdnüsse-aus-der-Schale-holen) und sehr schmackhaft. Hatte "kritischen" Besuch, die sehr begeistert waren. Danke&Grüsse Jens (Hab statt Erdnussöl, ne Mischung aus Sesam- und Rapsöl verwendet, mich aber sonst genau ans Rezept gehalten.)

04.03.2007 20:45
Antworten
heikoW

Mega-lecker!!! Und recht einfach zu machen. Danke!

29.12.2006 18:27
Antworten
baermel

Hmh, lecker - gong bao ji ding (so heisst es auf Chinesisch) ist eines meiner Lieblingsessen in China. Schoenes Rezept!

12.11.2006 15:19
Antworten
steffilogigan

habe das rezept kombiniert mit zucchini und paprika. beides vorher angebraten und beiseite gestellt. damit reicht das rezept auch locker für 4 personen. bei der sosse habe ich noch etwas wasser zugegeben, da es durch die chillisosse sehr dickflüssig war. maismehl habe ich durch speisestärke ersetzt. Sehr schnell und sehr sehr lecker!!

13.08.2006 21:25
Antworten