Vegetarisch
Backen
Gluten
Kekse
Lactose
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate - Chip - Cookies

American Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 110 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.03.2006 6014 kcal



Zutaten

für
230 g Butter
180 g Zucker, braun
180 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Vanille - Extrakt
1 Ei(er), je nach Größe
450 g Mehl
1 ½ TL, gehäuft Backpulver
½ TL Salz
200 g Schokoladenraspel (Schokoladentröpfchen)
evtl. Aroma und Gewürze, nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
6014
Eiweiß
70,03 g
Fett
266,64 g
Kohlenhydr.
824,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Die Butter mit dem braunen, weißen und Vanillinzucker flockig schlagen. Eier und Vanilleextrakt unterrühren. Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Ca. 150 g Schokoladentröpfchen unter den Teig heben.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech Teighäufchen in Größe von kleinen Walnüssen setzen und etwas flach drücken. Unbedingt viel Abstand lassen, die Kekse laufen sehr auseinander. Die restlichen Schokoladentröpchen auf die Teighäufchen verteilen und etwas festdrücken. Im Backofen, mittlere Schiene, 18-20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

Die Kekse werden erst im erkalteten Zustand richtig knusprig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elstaräpfelchen

Leckeres Rezept. Ich habe minimal den Zucker reduziert und ein ganzes Päckchen Butter mit 250g verwendet. Hübsche Kekse sind das geworden :)

25.09.2019 13:33
Antworten
Julia-Bianca

Bei reduzierter Zuckermenge erhalten wir ein leckeres Ergebnis. Auch bei dunklem Teig (mit Kakaopulver) und weißen Schokistückchen lecker

11.02.2019 16:29
Antworten
aussiefan

nichts für mich. geschmacklich zwar gut. Hab aber den Zucker etwas reduziert, aber viel zu hart. laufen bei mir gar nicht auseinander. da ist meiner Meinung nach viel zu viel Mehl drinnen. hatte dieses Rezept nur aus versehen gemacht weil ich mein Lieblings Cookie Rezept Chefkoch nicht gefunden habe

24.12.2017 11:08
Antworten
Winnyausbburg

Hallo, das ist für mich kein Cookierezept. Seit ich in Deutschland bin, suche ich nach einem guten Rezept. Cookies zeichnen sich dadurch aus, dass sie innen fast roh sind und außen schön knackig. Selbst bei einer Backzeit von 7 Minuten und größerer Teigmenge sind die Kekse hart und keine Cookies- also ein Biscuit, wenn man im englischen bleiben möchte. Schade :( Sie schmecken auch sehr süß.

13.05.2017 16:03
Antworten
Lieselottie

Das ist ein super einfaches und nochmals superleckeres Keksrezept. machen ich sehr gern. halten nur nicht lange *hihihih*

05.04.2017 13:09
Antworten
Dorou

Die Cookies an sich waren sehr lecker, aber sie waren sehr hart. Liegt das vielleicht daran, dass zu wenig Flüssigkeit im Teig ist? Oder müssen die so sein?! (Ich hab alles so gemacht wie im Rezept, also nicht irgendwas weggelassen oder zu lange gebacken...) LG Doro

05.03.2008 20:19
Antworten
baerchenwald

Die Cookies sind megalecker, habe sie letzte Woche für´s Waisenhauswichteln gebacken und hab , nachdem sie so lecker sind mir selbst auch ein paar auf Seite genommen !!!! Danke für das schöne Rezept!!! Lg baerchenwald

10.12.2007 12:56
Antworten
heischi

Hallöchen... eben habe ich das letzte Blech dieser Cookies aus dem Ofen. 5 Points sind noch zu wenig für diese zauberhaften Leckerlis.:-)) Vielen Dank für das leckere Rezept. LG heischi

07.08.2007 14:33
Antworten
Tuss

Hallo, dieses Rezept verwende ich auch immer. Statt Backpulver nehm ich aber Natron (ist aber sowieso fast das selbe). Sehr tolles Plätzchen und sehr schnell zu machen! Lg Tuss

05.01.2007 17:27
Antworten
XxSahnetortexX

Hatte schon vergessen wie sagenhaft lecker die schmecken. Vor lauter neue Rezepte ausprobieren, vergist man die "alten" bewerten Rezepte. Einmalig gut. Kommen Kindheitserinnerungen hoch, im Ort gabs ne Amerikanische Siedlung da durften wir als Besuch oft naschen an den damals Fremden Plätzchengeschmack. Die muß ich gut verstecken sonst sind die bis zum 1. Advent schon alle aufgefuttert. Danke an die Erinnerung des super guten Rezeptes. LG Antje

28.11.2006 19:16
Antworten