Empanada de chorizo con queso


Rezept speichern  Speichern

Blätterteigmöndchen mit Chorizo-Käse-Füllung (spanische Tapas)

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.03.2006 210 kcal



Zutaten

für
225 g Blätterteig
115 g Wurst (Chorizo), luftgetrocknet
50 g Käse (z.B. Gouda, Emmentaler, Cheddar)
1 Ei(er)
1 TL Paprikapulver, (Rosen)

Nährwerte pro Portion

kcal
210
Eiweiß
6,43 g
Fett
16,29 g
Kohlenhydr.
8,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Chorizo in kleine Würfel schneiden, den Käse reiben; in einer Schüssel beides locker miteinander vermischen. Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit einem runden Förmchen (Durchmesser ca. 7,5 cm) möglichst viele Teigkreise ausstechen. Die Reste noch einmal zusammennehmen und erneut ausrollen, bis aller Teig verbraucht ist. Es sollten pro Person mindestens zwei Teigkreise vorhanden sein.
Einen Teigkreis in die Handinnenfläche legen und in die Mitte etwas von der Chorizo-Mischung geben. Mit der anderen Hand die Ränder des Täschchens gut festdrücken wie für eine kleine Pastete.
Das Ei verquirlen und die Empanadas von oben und unten leicht bestreichen.
Die Mini-Mönchen mit ausreichend Abstand auf ein Backblech mit Backpapier geben, damit sie während des Backens noch aufgehen können. Die Oberseite mit Paprika bestäuben. Im auf 220 °C (Gas Stufe 7) vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten backen, bis die Pastetchen goldbraun aufgegangen sind. Auf einem Küchengitter 5 Minuten abkühlen lassen, warm mit dem restlichen Paprika bestäubt servieren. Chorizo-Empanadas kann man gut vorbereiten, da man sie unglasiert im Kühlschrank in einer Frischhaltedose gut 1-2 Tage aufheben kann.
Vor dem Backen dann aber auf Zimmertemperatur erwärmen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Skibo90

Ich war leider etwas enttäuscht, aufgrund der Kommentare hatte ich mir mehr erhofft, war aber insgesamt eher unspektakulär und der Blätterteig ist so stark aufgegangen, dass das leider auch keine schön kleine Teilchen mehr waren...

20.07.2019 19:49
Antworten
Tiii86

super lecker mit der scharfen Chorizo. mein Mann (=mexikaner) war begeistert ☺

04.10.2017 17:31
Antworten
einplaton

Genial! Sehr lecker auch wenn man keine Chorizio, sondern "normale" Salami verwendet. Das wird nicht das erste Mal sein, dass ich das serviere. Super Rezept :)

10.02.2017 18:15
Antworten
flinkermixer

Sehr lecker und schnell gemacht. Wir haben jedoch nur die "einfache Salami" genommen. Wird es wieder geben. Danke für's Rezept.

05.01.2017 10:22
Antworten
MG-NB1108

Sehr, sehr lecker. 5 Sterne von mir. Eine kleine Änderung hatte ich wohl, eine kleine, fein gehackte Knoblauchzehe und eine ebenfalls fein gehackte rote Zwiebel habe ich noch zur Füllung gegeben.

20.10.2016 20:41
Antworten
Aletorres

Ich mag Empanadas sehr. Das Beste, was die Spanier uns hierhergebracht haben ;o) Und dieses Rezept werd ich auch mal ausprobieren, anstatt es immer kaufen zu müssen. Gracias por mil! Alejandra

10.05.2006 07:13
Antworten
lurena

Hallo Picard66 die Empanade gabs heute bei uns zu Mittag mit einem Salat. Habe sie mit Mozzarella gemacht - sehr lecker. LG Rena

01.04.2006 17:02
Antworten
Jenny86

Also, ich hab's heute mit Salami gemacht und dazu einen Salat! Wirklich sehr lecker! Pro Person kann man zwei Teigplatten rechnen!

28.03.2006 15:18
Antworten
Jenny86

Die haben wir auch mal beim Spanisch-Kurstreffen gemacht! Nur mit normaler Salami (dick geschnitten). Lecker, lecker! Funktioniert auch mit Thunifsch / Käse oder mit gekochten Schinken / Käse! :-) Tipp: Wenn man die Enden mit Eiweiß einschmiert und dann mit einer Gabel zusammendrückt halten sie gut, sehen schön aus und haben das typische Empanada-Muster! Man kann dann auch quadratische Teigplatten nehmen und zu einem Dreieck falten! :)

25.03.2006 21:48
Antworten
Flokati89

Guter Tipp! Daran habe ich beim Durchlesen des Rezeptes auch gedacht. Bei quadratischen Teigstücken bleiben auch keine Reste übrig, die man dann wieder verkneten und ausrollen muss - geht also schneller!

18.10.2011 11:07
Antworten