Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2006
gespeichert: 47 (0)*
gedruckt: 1.392 (6)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,57/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1200 g Lammfleisch, Schnuckenfleisch aus Vorderläufen und Hals oder Keule
50 g Schinken, gewürfelt
10 m.-große Zwiebel(n), mittelgroß
3 Zehe/n Knoblauch
400 ml Lammfond
250 ml Wein, rot, trocken
2 Zweig/e Rosmarin
3 Zweig/e Thymian
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
1 TL Senf, scharf
1 TL Kümmel, gemahlen oder gemörsert
100 ml Sahne
  Gelee (Johannisbeergelee)
  Balsamico (Crema di Balsamico)
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schnuckenfleisch in mundgerechte Würfel, Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Fleisch in heißem Olivenöl anbraten. Damit das zügiger und gründlicher passiert, verwende ich neben einem 24 cm Bratentopf auch eine 28 cm große Pfanne mit hohem Rand.

Nachdem das Fleisch gut gebräunt ist, Knoblauch hinein pressen, kurz mit anbraten und mit Rotwein ablöschen. Pfanneninhalt in den Topf geben, nochmals Olivenöl in ihr erhitzen und die Zwiebelwürfel anbraten. Die gebräunten Zwiebeln in den Topf geben und Pfanne mit etwas Wasser ablöschen. Die Restflüssigkeit kommt ebenfalls in den Bratentopf.

Aus Rosmarin- und Thymianzweigen ein Sträußchen binden, mit den Schinkenwürfeln auf das Fleisch geben und den Schnuckenfond darüber gießen. Tomaten- und Paprikamark, Senf und Kümmel dazu und alles ganz leicht etwa 90 Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Zum Schluss das Kräutersträußchen entfernen, die Sahne einrühren und alles mit Johannisbeergelee, Crema die Balsamico, Pfeffer und Salz abschmecken. Gulasch evtl. mit etwas Reisstärke binden.

Als Beilage Salzkartoffeln oder Spätzle, Blumenkohl, Brokkoli, oder Romanesco.