Fischrisotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.03.2006



Zutaten

für
800 g Fischfilet(s)
250 g Reis
250 g Champignons
250 g Gemüse, gemischt (z.B. Karotten, Erbsen etc.)
1 Zwiebel(n)
1 Gemüsebrühwürfel
Rosmarin
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Fisch in Würfel schneiden, Champignons putzen, halbieren oder vierteln (Dosengemüse abtropfen lassen) und Zwiebel fein hacken.

In einem Topf die Zwiebelwürfel goldgelb rösten, den Reis dazugeben und kurz durchrühren. Den Brühwürfel darüber bröseln und mit 1 l Wasser aufgießen.
Würzen und 15 Min. bei kleiner Flamme wallen lassen.

Jetzt Fischwürfel und das gemischte Gemüse nach Wahl dazugeben. Durchrühren und 15 bis 20 Min. ziehen lassen.

Dazu Salat reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnfängerDerZweite

Gestern habe ich das Fischrisotto nachgekocht. Dazu habe ich allerdings kein Gemüse aus Glas oder Dose genommen sondern Frischgemüse klein geschnipellt (Möhren, Sellerie ) dazu Erbsen aus dem Frost und Champignon. Erst die Zwiebel in Öl angedünstet dann den Reis dazu sowie zwei Tassen Wasser, aufkochen lassen und dann das Gemüse dazu und weiter wie im Rezept beschrieben . Hitze zurück geschaltet und immer wieder bei Bedarf Wasser nachgegossen. Das Ganze dann etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Gewürtzt habe ich ganz zum Schluss, das mache ich immer so . Grüße von AnfängerDerZweite

23.02.2020 11:12
Antworten
garten-gerd

Hallo, Mayleen ! Ich würde dir gern weiterhelfen, weiß aber selbst nicht mehr genau, wie ich es anno 2011 zubereitet habe. Ich glaube aber, zwischen Zwiebeln und Reis liegst du mit den Pilzen schon ganz richtig. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Falls du das Rezept doch nachkochen solltest, würde ich mich über eine weitere Nachricht sehr freuen. Liebe Grüße, Gerd

04.02.2019 23:08
Antworten
Mayleen62

Gute Frage, Gerd :-) Mich würde auch interessieren, wann die Champignons in´s Gericht kommen. Ich würde sie kurz vor dem Reis zu den Zwiebeln geben, aber man weiß es nicht. Schade, wenn Rezepte eingestellt und dann nicht begleitet werden. Für mich ein Grund, es nicht nachzukochen.

04.02.2019 19:50
Antworten
garten-gerd

Hallo, Moneri ! Ich möchte dein Rezept gerne nachkochen und habe noch eine Frage dazu : Wann und in welcher Form kommt der Rosmarin dazu ? Für eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar. Liebe Grüße, Gerd

14.09.2011 20:13
Antworten
teresa25

Ein schön einfaches Rezept, sehr schmackhaft und bekömmlich. Ich habe 600 g Heilbutt genommen, dazu getrocknete Steinpilze statt Champignons, TK-Erbsen und etwas Suppengemüse sowie einen guten Schuss Weißwein und Dill. Die Menge haben wir locker zu dritt geschafft. Vielen Dank!

24.06.2011 21:11
Antworten