Lactose
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarber-Quark-Soufflé

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 81 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.03.2006 229 kcal



Zutaten

für
200 g Rhabarber
3 EL Zucker
250 g Quark (20%)
2 Ei(er), getrennt
1 Pck. Vanillezucker
Salz
1 TL Puderzucker
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
229
Eiweiß
9,66 g
Fett
12,39 g
Kohlenhydr.
19,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Rhabarberstangen in dünne Scheiben schneiden und mit 1 EL Zucker bestreuen. Quark, Eigelb und Vanillezucker miteinander verrühren. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Den restlichen Zucker unter dem Schlagen einrieseln lassen, dann den Eischnee unter den Quark heben.

Eine Gratinform nur am Boden einfetten, die Hälfte des gezuckerten Rhabarbers hineingeben und darauf die Quarkcreme füllen. Mit den restlichen Rhabarberscheiben belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, bis das Soufflé goldbraun ist.

Mit Puderzucker bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SirBasti

Nicht zu empfehlen. Quark grießlig und definitiv fehlt da Zucker. Mist.

28.06.2019 21:38
Antworten
schrödikröte

Sehr lecker, leider ist es bereits im Backofen zusammen gefallen...hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

09.06.2019 22:26
Antworten
Kochfan-Bridget

Wir haben kürzlich dieses Rezept ausprobiert und alles nach Anweisung gemacht. Leider hatte auch bei uns der Rhabarber sehr viel Flüssigkeit gezogen. Das Souffle' war zwar schön fluffig, geschmacklich hat es uns nicht wirklich überzeugt. Wir werden es wohl nicht wieder machen. Wie vieles im Leben ist es halt Geschmackssache.....

07.06.2019 10:53
Antworten
Nachkochgott

Also ich bin völlig begeistert, superlecker. Wenn man es richtig macht, dann gelingt es auch, merci

30.05.2019 21:13
Antworten
Madel0909

Geschmacklich gut, einfach und schnell zu machen, allerdings war bei mir nach 30 Minuten der Rhabarber immer noch roh. Ich finde die Backzeit etwas zu wenig hab nochmal 20 Minuten nachgebacken.

08.05.2019 12:30
Antworten
fini123

Hallo, das gibt's jetzt bestimmt jedes Jahr zum ersten Rhabarber! Ich hab mich nur erst in der Form vertan und ein kleine gefüllt - da ging dann aber nur die Hälfte der Quarkmasse rein. Also schnell den restlichen Rhabarber geschnitten und mit ein paar Erdbeeren auf 200g aufgefüllt, in die zweite kleine Form gepackt. Mit meinen kleinen Formen waren die 20-25 Minuten gut, schön aufgegangen und goldbraun oben. Meine gemischte Notfall-Variante mit den Erdbeeren war rosarot und sehr süß. Die Original-Version aber finden wir echt zum Reinsetzen!! Und schnell gemacht ist es noch dazu. LG, Fini

16.05.2011 08:51
Antworten
ManuGro

Hallo, ich hatte das Soufflé heute gemacht. Ich würde beim nächsten Mal auch etwas mehr Zucker nehmen. Kommt wohl auch auf den Rhabarber an. Die Backzeit musste ich bestimmt um 10 Minuten verlängern. Vielen Dank für das Rezept. Fotos sind unterwegs. LG ManuGro

04.05.2011 19:41
Antworten
Wonniproppen

Ich habe das Soufflé genau nach Rezept zubereitet. Es war sehr lecker, allerdings würde ich das nächste Mal etwas mehr Zucker in den Rhabarber geben, der war mir persönlich etwas zu sauer. Ich könnte mir das Soufflé auch sehr gut mit Kirschen vorstellen....das werde ich beim nächsten Mal probieren.... Vielen Dank nochmal für das leckere Rezept!

21.05.2008 08:57
Antworten
Juliet15

Ich mache dieses Soufflé auch seit Jahren (hab das Rezept aus einer Zeitschrift) - einfach nur LECKER :-))

25.04.2007 11:39
Antworten
Midkiff

Das Souffle gab es heute zum Mittagesse. War sehr lecker. Gruß Midkiff

22.05.2006 18:07
Antworten