Backen
Europa
Vegetarisch
Frankreich
Süßspeise
Dessert
Kuchen
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Französischer Apfelkuchen

Tarte des pommes

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.03.2001 163 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Äpfel
1 Zitrone(n), den Saft
etwas Wasser
100 g Butter
3 EL Zucker
2 Ei(er)
50 g Mandel(n), gemahlen
etwas Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
163
Eiweiß
2,59 g
Fett
10,94 g
Kohlenhydr.
14,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kaltes Zitronenwasser legen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier trennen und das Eigelb mit den Mandeln in den Butterschaum rühren. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Äpfel trockentupfen. Eine Auflaufform mit Butter fetten und die Apfelviertel hineinlegen. Eiermischung darauf verteilen und bei 175°C auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Den Kuchen lauwarm mit geschlagener Sahne oder Vanillesauce servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monibe31

hallo, hier gabs diesen leckeren "kuchen" vorhin, ein paar etwas zu saure äpfelchenmussten weg. in kleiner abwandlung allerdings- in die eigelbmasse habe ich noch einen löffel frischkäse gegeben und obendrüber mandelblättchen gestreut. wurde hier ratzfatz weggeputzt, und die tarteformnoch ausgekratzt. danke für diese inspiration!

16.11.2013 22:07
Antworten
gabsch

hallo, also uns schmeckts einmalig. reicht doch mal warme vanillesosse eine kugel eis und dazu schlagsahne. man leckt sich die finger

26.10.2010 01:08
Antworten
häggsi

Hallöchen, da es sich hier um eine so genannte Tarte handelt und keinen Kuchen, finden wir sie perfekt und sie schmeckt mit Vanillesauce einfach köstlich!! :)

06.03.2010 16:16
Antworten
Fusselhase

Hm, eigentlich lecker. Aber ohne Teig? Ich kenne ihn eigentlich mit Teig. Also solltest Du Dein Rezept vielleicht noch mal überarbeiten. Gruß Silke

22.09.2009 21:03
Antworten
Aurora77

Der Kuchen hörte sich so lecker an, den mußte ich probieren, auch wenn ich es komisch fand das da kein Teig vorkam. Leider verstehe ich unter "Kuchen" nicht nur Belag sondern auch einen Teig und den gibt es hier leider nicht. Wenn der "Kuchen" noch warm ist, zerfallen die Äpfel auseinander und man hat einfach eine Ei/Mandel/Apfelmischung gebacken. Wie schon gesagt wurde, dann kann man auch Äpfel so schälen und im Ofen Backen ohne den ganzen Rest. Ich gebe trotzdem 3 Sterne, weil das Ganze richtig gut schmeckt und mit Vanillesauce und/oder Zimt sogar noch besser und es super zur Weihnachts/Winterzeit passt. Wenn man sich den Kuchen als eine Süßspeise denkt, dann ist es auf alle Fälle ein tolles Rezept.

08.10.2008 21:28
Antworten
Sophie2002

hallo, also wenn ich ehrlich bin, schmeckte uns dieser komische kuchen überhaupt nicht! man hätte die äpfel auch einfach schälen können und sie so essen können. sorry! ciao kerstin

07.12.2003 21:46
Antworten
N.Stuttgart78

Hallo sitze grade vorm pc und esse diesen Leckeren Kuchen. Habe noch ein bischen Zucker und Zimt drüber gemacht vorm Backen. SUPER LECKER!!

09.09.2003 16:50
Antworten
mikarst

in lauwarmen Zustand zergeht der Apfelkuchen einem auf der Zunge

13.06.2002 13:08
Antworten