Japonais


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Leckeres Makronengebäck, mit Nutella gefüllt, ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 14.03.2006 2255 kcal



Zutaten

für
4 Eiweiß
200 g Zucker
200 g Mandel(n), gemahlene oder Nüsse
1 EL Mehl
Nutella, zum Befüllen

Nährwerte pro Portion

kcal
2255
Eiweiß
66,68 g
Fett
115,17 g
Kohlenhydr.
237,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Eiweiß steif schlagen, dann unter ständigem Weiterschlagen den Zucker einrieseln lassen.
Nüsse mit Mehl vermengen und vorsichtig unter den Eischnee ziehen.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelebtes Blech flache Plätzchen spritzen.
Bei 140°C etwa 30-40 min knusprig backen.
Danach die Unterseite der Plätzchen mit der Nougatcreme bestreichen und immer 2 Plätzchen mit der Unterseite zusammensetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Räsal2402

Ich finde das Rezept sehr gut, nur ist das nicht zu wenig Mehl, weil mein Teig sehr flüssig geworden ist. Könnte auch am Eischnee liegen. Trotzdem sind sie sehr lecker geworden :) LG

12.11.2017 15:59
Antworten
knusperelfe

Hallo, ich habe die Japonais auch bei 130° Umluft 30 Min. gebacken. Weil ich noch soviel übrig hatte habe ich sie mit der Füllung der Milchmädchen- Taler aus der DB zusammen gesetzt. Gruß Knusper

05.12.2012 12:49
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker, danke für das Rezept! Leider sind mir die Japonais als ich das Backrohr geöffnet habe zusammengefallen und sehen nicht besonders aus. Habe noch versucht sie mit einer Nuss zu "retten", sieht trozdem nicht besonders aus - tut zum Glück dem Geschmack keinen Abbruch. Tipps wie das vermieden werden kann? Danke! GLG Kathi

11.12.2011 20:55
Antworten
Smily_s

Hallo, habe diese Plätzchen nun gemacht und finde sie sehr lecker. Schmecken wie Nutellabrot. Habe sie auch bei 130°C 30 Minuten im gebacken und sie wurden super. Danke für das Rezept! LG Smily_s

06.12.2011 16:20
Antworten
alina1st

achso, verstehe- recht süß sind sie auch wirklich... aber da sind Männer ja meist wie Kinder: Es kann quasi gar nicht süß genug sein :) lg Alina

29.11.2009 20:23
Antworten
va21403

Hallo! Die Plätzchen schmecken wirklich gut. Ich habe sie auch 30 Minuten bei 130° (Heißluft) gebacken. LG Helgamaria

19.12.2008 22:29
Antworten
bibi1977

Hallo! Ich kenne diese Plätzchen als Herzogin-Plätzchen. Diese werden jedes Jahr zu Weihnachten in unserer Familie gebacken. Allerdings kommt noch zerlassene Butter und Zimt in die Teigmasse und die beiden "Hälften" werden mit zerlassener Zartbitterschokolade zusammengesetzt. Gebacken werden die aber auch nur so 10 Minuten und sind soooo lecker kuchig-weich... Mit Nutella kann ich mir das auch sehr sehr gut vorstellen. Nur bissl sauerei, oder? LG Bianca

29.05.2008 23:22
Antworten
schnecklie

hallo hab sie auch gestern gemacht und sie schmecken sehr fein,allerdings sind sie ziemlich hart,hab ich sie vielleicht zulange drinnengelassen?oder werden sie in der Dose noch weicer? lg schnecklie

04.12.2006 10:43
Antworten
bibi1977

Wenn sie hart sind, waren sie zu lange im Ofen und/oder der Eischnee nicht fest genug. Wenn der Eischnee nicht luftig fest ist, und dann auch die ganze Masse nicht luftig genug ist, werden die Plätzchen flach wie Kekse und hart.

29.02.2020 14:00
Antworten
beatep

Hallo Alina, Danke für das schöne Rezept, deine Japonais schmecken sehr lecker. Allerdings habe ich die Makronen aus Walnüssen und die andere Hälfte aus Mandeln zubereitet. Den Backofen habe ich auf 130° Umluft eingestellt. 2 Bleche in 2. und 4. Stufe auf einmal . 30 min. Backzeit reichte aus und sie waren perfekt hell gebacken. LG Beate

30.11.2006 23:28
Antworten