Bewertung
(706) Ø4,66
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
706 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.04.2006
gespeichert: 12.537 (20)*
gedruckt: 106.188 (488)*
verschickt: 1.124 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2005
619 Beiträge (ø0,14/Tag)

Zutaten

4 große Roulade(n) vom Rind
400 g Hackfleisch, gemischtes
100 g Möhre(n)
100 g Sellerie
Zwiebel(n), (mittelgroß bis groß)
150 g Gewürzgurke(n)
150 g Bacon oder Schinkenspeck (dünn geschnitten)
1 TL Pfeffer, ganz
Lorbeerblatt
Nelke(n)
3 Körner Piment
2 EL Tomatenmark
500 ml Brühe
100 ml Wein, rot
  Pfeffer
  Salz
  Saucenbinder
  Öl
4 EL Senf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Eine Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Rouladen von beiden Seiten pfeffern und salzen. Jede Roulade mit einem EL Senf bestreichen. Auf den Rouladen die Baconscheiben, Gurkenwürfel und Zwiebelringe verteilen. Jeweils 100g Hackfleisch auf die Rouladen geben und aufrollen. Mit einem Zahnstocher feststecken.
Einen Bräter mit Öl erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten scharf anbraten. In der Zwischenzeit die restliche Zwiebel, Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen.
Im Bräter die Gemüsewürfel rösten, Tomatenmark und Gewürze (Nelken, Pimentkörner, Pfefferkörner und Lorbeerblatt) zufügen und gut rösten. Der Bräterboden darf ruhig dunkel werden. Mit dem Wein ablöschen und das "eingebrannte" mit dem Kochlöffel vorsichtig lösen. Nochmals die Flüssigkeit ganz einkochen lassen und mit ein wenig Brühe auffüllen. Nochmals einkochen lassen, dann die restliche Brühe zugeben, Rouladen auf das Gemüse geben. Die Rouladen sollten mit der Flüssigkeit fast ganz bedeckt sein.
Kurz aufkochen lassen und dann bei mittlere Temperatur und geschlossenem Deckel 1 Stunde schmoren lassen. Danach den Deckel einen Spalt öffnen und die Rouladen eine weitere Stunde schmoren lassen. Die Rouladen während der gesamten Schmorzeit 2 mal wenden.
Die Rouladen entnehmen. Die Soße durch ein Sieb gießen. Soße eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack binden.