Ameisenkuchen (Eierlikör - Rührkuchen)


Rezept speichern  Speichern

Gewinnt mit zunehmendem Alter an Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (74 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.03.2006 4834 kcal



Zutaten

für
160 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (mit Bourbonvanille)
4 Ei(er)
200 g Butter
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
300 ml Eierlikör
100 g Schokostreusel (alternativ geriebene Schokolade)
etwas Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4834
Eiweiß
74,73 g
Fett
250,86 g
Kohlenhydr.
501,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe schaumig schlagen. Mit der Butter zu einer cremigen Masse verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit dem Eierlikör unter den Teig rühren. Anschließend die Schokostreusel untermischen.

Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft für 50-60 Minuten backen (Stäbchentest) und noch heiß stürzen.

Abschließend den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.


Anmerkung:
Dieser Kuchen kann auch ruhig 2-3 Tage alt werden, er trocknet nicht so schnell aus.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mietzimaus

Da jetzt zwei mal innerhalb von 5 Wochen die gleiche Frage betreffend Tassengröße kam: wäre es eine Option mein Rezept dahingehend anzupassen, dass die Tassen ganz raus genommen und gegen 300ml ersetzt werden?

05.04.2021 17:20
Antworten
Chefkoch_Uschi

Das ist eine gute Idee Mietzimaus. Das werde ich sofort im Rezept ändern. Liebe Grüße Uschi

05.04.2021 17:36
Antworten
Saabriinii

Wieviel sind denn 2 Tassen in ml? :D

04.04.2021 16:45
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Saarbriinii, Da sind normale Tassen gemeint, die 150 ml fassen. Liebe Grüße Uschi/ Team Chefkoch.de

04.04.2021 19:59
Antworten
Hobbybäckerin2711

Sehr lecker! Ich habe nur etwas mehr Zucker genommen (200 g) und das war keineswegs zuviel. Schokostreusel gab es im Laden nicht, habe deshalb Schokoraspel genommen, das hat genauso schöne "Ameisen" ergeben. Eierlikör 2 normale Kaffeetassen voll (keine Becher!). Und 2 bis 3 Tage alt werden erlebt der Kuchen bei uns sowieso nicht.

15.03.2021 11:44
Antworten
ingwe

Hallo mietzimaus, ich habe den Ameisenkuchen heute gebacken. Die Schokostreusel sehen im Kuchen wirklich wie Ameisen aus, anders als gehackte Schokolade. Beim Anschnitt war der Kuchen noch etwas warm, und trotzdem schmeckte er uns. Mein Mann hat sich immer wieder ein Stück abgeschnitten, bis ich ein krümelfreies Foto machen konnte, musste ich 3 mal wischen. Jetzt bin ich gespannt, wie der Kuchen in 3 Tagen schmeckt. LG, Ingwe

21.05.2009 17:41
Antworten
mäulchenschleck

Super Rezept! Der neue Lieblingskuchen meines Mannes !

09.06.2008 11:17
Antworten
Zimtschneckle

Der Kuchen ist einfach genial. Super schnell gemacht und wahnsinnig lecker. Danke für das tolle Rezept!

10.10.2007 16:00
Antworten
sunnyangel

Hallo, super einfach, super fix und suuuuuper lecker. Kannte bis jetzt nur das Rezept mit dem Nußboden dann Sahne drauf und auf die Sahne dann Eierlikör aber so schmeckt er uns besser. Konnte noch nicht testen ob er mit zunehmendem Alter besser wird er ist immer gleich weg. Danke das Rezept ist klasse. LG Ute

20.10.2006 16:57
Antworten
Agi1

Genial einfach und superlecker!!! Mal was anderes als der klassische und sehr beliebte Marmorkuchen. Dieser Rührkuchen wird bei uns nun regelmäßig gebacken. Danke für das schöne Rezept!

02.05.2006 13:39
Antworten