Gemüse
Backen
Vegetarisch
Beilage
fettarm
Vegan
Herbst
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gebackener Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 91 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.03.2006 263 kcal



Zutaten

für
1 großer Kürbis(se) (Hokkaido)
etwas Kreuzkümmel
etwas Currypulver
100 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
1,93 g
Fett
25,23 g
Kohlenhydr.
8,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Hokkaido waschen, halbieren und die Kerne herausnehmen. Anschließend in schmale Spalten schneiden, auf ein Backblech geben und mit einer ausreichenden Menge Olivenöl begießen (etwa 100 ml). Anschließend mit Kreuzkümmel, Curry, Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen gut durchmischen. Bei 180 Grad etwa 30-45 Minuten im Ofen backen, bis die Kürbisspalten weich sind.

Dazu passt wunderbar Basmati.

Tipp: Ins Reiswasser beim Kochen noch 2 zerstoßene Kardamomkapseln geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Sehr lecker!! Ich habe allerdings bei 200 Grad gebacken und dadurch weniger Backzeit gebraucht. Nach 25 Minuten waren die Kürbisspalten butterzart. Vielen Dank fürs schöne Rezept LG Badegast

01.10.2017 17:00
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, kam toll an, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.03.2017 14:07
Antworten
charlie9o

Sehr lecker! Habe die Spalten mit Knoblauch, Olivenöl, Salz und Paprika gewürzt! Top Rezept!

21.10.2016 16:50
Antworten
Goerti

Hallo! Deinen Gebackenen Kürbis gibt es bei uns im Herbst immer wieder einmal. Das ist die einfachste und leckerste Zubereitung vom Hokkaido, wenn auch mit ein bisschen weniger Öl. Ein Joghurt-Dipp dazu, grandios. Liebe Grüße Goerti

13.12.2015 15:02
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes Kürbisrezept. Ich war nur beim Öl etwas sparsamer und habe dazu einen Joghurdtip mit Minze und Zitrone gereicht. Liebe Grüsse Evi

04.10.2015 12:22
Antworten
Mocat

Hallo, habe heute den gebackenen Kürbis gemacht. War einfach zu machen und superlecker. Diese Art der Zubereitung kann ich allen, die eigentlich nicht gerne Kürbis essen, nur empfehlen einmal auszuprobieren. Vielen Dank für das leckere Rezept. L.G. Mocat

14.11.2006 20:10
Antworten
körriefän

Hallo,Hallo, ich habe heute den gebackenen Kürbis zum 2. Mal gemacht,und muss sagen : es schmeckt wieder nach mehr! ...Wenn man will kann man bedenkenlos auch noch süße Sojasosse -Ketjap Manis- verwenden. Das Rezept ist einfach einfach. Toll! LG Körriiefän

06.11.2006 19:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Zusätzlich habe ich das ganze noch mit etwas Limettensaft gewürzt; ich persönlich finde, daß da unbedingt etwas Säure dran sollte. Wir hatten dazu gebratene Schweinelendchen. Hat superoberlecker geschmeckt und selbst Junior hat freiwillig nachgenommen! Das gibt es mit Sicherheit wieder (hat mein Mann schon "bestellt"). Dann werde ich es auch mal mit Basmati machen. Ach ja, und ist ja supereinfach zu machen! Tolles Rezept LG Pätty

22.10.2006 17:51
Antworten
enibas53

Hallo, war ganz einfach und hat toll geschmeckt. Wir hätten glattweg die doppelte Menge verdrückt. Danke für das schöne Rezept. LG enibas53

13.10.2006 14:03
Antworten
erdbeerlachen

Hallöchen, also das ist mal was anderes als die ewige Kürbissuppe... Also ich habe das Rezept heute mittag zubereitet und war wirklich überrascht wie lecker die Kürbispommes ( so habe ich sie meinem Sohn verkauft ) schmecken! Danke!

06.10.2006 13:53
Antworten