Backen
einfach
Europa
Frankreich
Gluten
Lactose
raffiniert oder preiswert
Schnell
Tarte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leichte Tomatentarte mit Camembert

super lecker als Hauptspeise oder Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 289 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.03.2006 2709 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
1 TL Salz
100 g Butter
4 EL Wasser

Für den Belag:

4 große Tomate(n)
1 Zwiebel(n)

Für den Guss:

2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
1 Becher Crème fraîche
150 g Camembert(s)
Basilikum

Nährwerte pro Portion

kcal
2709
Eiweiß
78,71 g
Fett
186,32 g
Kohlenhydr.
177,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Mürbteig zubereiten, in die gefettete Tarteform legen und 30 min kalt stellen.
Dann mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 200°C 5 min vorbacken.
Die Tomaten vom Strunk befreien und in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Nun die Tomatenspalten kranzförmig auf den Teig legen und mit Zwiebel bestreuen.
Wieder in den Ofen stellen, bis der Guss fertig ist.
Eier mit Salz, Pfeffer und etwas Basilikum verquirlen, die Creme fraiche unterrühren und zuletzt den Camembert fein würfeln und ebenfalls unterrühren (mit Rand!)
Auf den Tomaten verteilen und etwa 30-40 min fertig backen, bis die Tarte leicht goldbraun wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TerrorKruemeL91

ich muss ehrlich sagen mein Geschmack war es nicht so. ziemlich wässrig geworden durch die Tomaten und etwas Würze fehlt. vielleicht lieber nur wenig Tomate nehmen und stattdessen noch Zucchini oder Paprika dazu. mit Schinkenwürfel und nem anderen Käse würde es bestimmt auch würziger werden

06.09.2019 18:30
Antworten
alina1st

Hallo TerrorKruemel, Das ist natürlich sehr schade, dass sie dir nicht geschmeckt hat bzw. nicht gelungen ist. Würze und Konsistenz sind hier leider sehr stark von den verwendeten Zutaten bzw. dem selbstständigen Nachwürzen abhängig. Sofern man mit Salz, Pfeffer und Basilikum nicht zu sparsam umgeht und einigermaßen aromatische und fleischige Tomaten erwischt hat, sollte sie weder fad noch wässrig werden. Sollte ;) Ob ein Camembert mild oder würzig ist, hängt natürlich auch vom Reifegrad ab - aber das ist letztendlich auch Geschmackssache. Es steht dir natürlich frei, mit anderem Gemüse abzuwandeln, anderen Käse zu verwenden und Schinken, Oliven oder andere würzige Komponenten zu ergänzen :)

13.09.2019 01:39
Antworten
Denelu

Hallo! Ein sehr leckeres Gericht! Hat der ganzen Familie gut geschmeckt Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüsse, Denelu

30.05.2019 21:15
Antworten
Monibado

Sehr sehr lecker. Haben noch Zucchini dazu genommen. Wird es jetzt öfter geben

25.03.2019 19:18
Antworten
sonyeah15

Auch mit Lauchzwiebeln und nur drei Tomaten (habe eine vergessen, wobei mehr auch nicht gepasst hätten), Raclettekäse (Resteverwertung) und gemischten Kräutern statt Basilikum sehr lecker. ;-)

26.01.2019 18:06
Antworten
kscpebbles

Danke für diesen Genuss! Wirklich schnell gemacht und allen hat es geschmeckt! Bei mir gabs zu den Tomaten und Zwiebeln noch kleingeschnittenen Serranoschinken mit rein! Machen wir auf alle Fälle wieder! Bild lade gleich auch noch hoch! LG Sabl

16.01.2007 18:26
Antworten
brenny

Servus, ich hab einfach noch rote Zwiebeln in Halbringen und Speck in Würfel auf den Boden gelegt ... lecker lecker lecker ... und ganz flott gemacht Gruß brenny

15.01.2007 21:57
Antworten
Deichrunner

Hallo Alina, haben gerade die Tarte zum Abendessen gegessen und sind nur noch "hin und weg" - die ist so was von lecker und der Teig ließ sich völlig problemlos ausrollen und in die Form tun (da hab ich schon häufiger mit anderen Teigen 'gekämpft'!!) - so schnell und easy = ich bin nur begeistert; diese Tarte wird es oft bei uns geben! Danke für das tolle Rezept Liebe Grüße Eva

11.10.2006 20:27
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Alina :-) Ich habe deine Tarte gestern ausprobiert. Allerdings in einer Springform ( die Tarteform war verliehen) und die Tomaten- in kleine Stückegeschnippelt. Zubereitung: schnell einfach->auch für Anfänger geeignet Zutaten: preiswert Ergebnis: sehr sehr lecker Wir haben Sie in verschieden Varianten probiert: lauwarm aus dem Ofen abgekühlt und kurz in der Micro erwärmt und kalt Meine Testesser fanden alle varianten lecker ich eher die Microvariante und kalt, da der leichte Käsegeschmack besser rauskam. Danke für das schöne Rezept LG Uli :-)

07.07.2006 22:55
Antworten
Koelkast

Hallo alina, hab deine Quiche in den Osterferien im Ferienhaus-Backofen ausprobiert.... war lecker und einfach zuzubereiten. Da es aber absolut kein gutes Basilikum aufzutreiben gab, hab ich (mein wohlweislich mitgenommenes) Basilikumpüree vom letzten Sommer benutzt und über die Zutaten (mit etwas Öl vermischt) geträufelt. Zusätzlich hab ich (wegen der Optik) noch klein gehackte Petersilie darüber verteilt.... echt lecker! LG Koelkast

23.04.2006 12:33
Antworten