Rhabarbergrütze


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.03.2006 157 kcal



Zutaten

für
500 g Rhabarber
250 ml Wasser
1 Pck. Vanillinzucker
100 g Zucker
40 g Sago

Nährwerte pro Portion

kcal
157
Eiweiß
0,64 g
Fett
0,15 g
Kohlenhydr.
36,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rhabarber waschen, beide Enden abschneiden, von dicken Stangen die Haut abziehen und den Rhabarber in Stücke schneiden.

Rhabarberstücke mit Wasser, Vanillinzucker und Zucker ankochen, Sago einstreuen, umrühren und etwa 20 Min. quellen lassen, bis er glasig aussieht.
In eine Schüssel füllen und erkalten lassen.

Dazu Vanillesauce oder flüssige, süße Sahne reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eviwe

Das freut mich, dass es gut gelungen ist.

03.01.2017 10:11
Antworten
köcarli3

Sehr sehr lecker die Rhabarbergrütze! Meine Enkel waren sehr begeistert!

02.01.2017 23:01
Antworten
vanzi7mon

Hallo, die Rhabarbergrütze hat lecker geschmeckt. Nächstes Frühjahr wieder. LG vanzi7mon

07.08.2012 14:06
Antworten
Felis_1

Hallo! Habe eben zum zweiten Mal den Rhababer zubereitet. Diesmal habe ich allerdings den Sago vorher 10 Minuten kochen lassen und dann erst den Rhabarber dazugegeben. So war der Sago schön durchsichtig und der Rhabarber noch in Form (aber nicht bißfest!). Den Zucker habe ich erst nach dem Kochen dazugegeben und statt 100 g nur 70 g verwendet. Im Link (siehe unten) ist beschrieben, daß man, wenn man den Zucker nichtmitkocht, weniger Zucker benötigt. Und das scheint zu stimmen. Jedenfalls ist der Rhabarber mit den 70 g noch sehr süß, man könnte fast noch weniger nehmen! Vielen Dank für das Rezept! Grüße, Felis_1 http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/0,0,518,0,1/Chefkoch/Verwendung.html

04.06.2006 13:14
Antworten