Backen
Sommer
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Stachelbeer - Baisertorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 106 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.03.2006



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Margarine
4 Eigelb
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
2 TL Backpulver
Baiser
4 Eiweiß
200 g Zucker
200 g Mandel(n), gehobelt

Für die Füllung:

1 Glas Stachelbeeren
2 EL Zucker
3 TL Speisestärke
2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Aus Margarine, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Mehl und Backpulver einen Rührteig herstellen. Eiweiß und Zucker steif schlagen. Den Teig in 2 Springformen (26 cm) füllen, darauf das steif geschlagene Eiweiß geben und die Mandeln darauf verteilen. Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Die Stachelbeeren abgießen. Den Saft, Zucker und Stärke zum Kochen bringen. Anschließend die Stachelbeeren zufügen und einmal kurz aufkochen lassen. Etwas abkühlen lassen und auf einen der Böden verteilen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen und auf die Stachelbeeren geben. Mit dem 2. Boden bedecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haaseandreas

Hallo liebe Mitbacker. Der Kuchen schmeckt zu gut. Ist immer restlos aufgegessen. Jedoch habe ich das Problem, dass der Boden zu aufgeweicht ist. Wie macht Ihr das?

29.09.2019 19:27
Antworten
flowerly_68

Sehr lecker! Eigentlich mag ich keine Stachelbeeren, aber die Säure in dieser Kombination mit dem süssen Baiser, einfach perfekt! Ich habe frische Stachelbeeren genommen. Die habe ich erst mit ein wenig Wasser und Gelierzucker eingekocht und dann auf dem einen Boden verteilt. wir hatten Rauch nicht mehr so viele Mandelblättchen, aber mit einer Mischung aus Blättchen und -stiften war es auch sehr lecker. 😋 Danke für das tolle Rezept.

21.07.2019 15:00
Antworten
Dönerlilly

Ein tolles Rezept, vielen Dank. Ich war anfangs auch etwas irritiert ob der Zubereitung. Habe den Teig als etwas "maddelig" empfunden, da ich nur 24er Springformen hatte wurde er darin verteilt. Auf beide Teigböden habe ich das Baiser verteilt und je 100g Mandeln darauf. Hier kann man, wie Maggie48 schon schrieb, auch tatsächlich nur 100g insgesamt nehmen oder aber die anderen 100g später an den Seiten dekorieren. Die Backzeit von 30Minuten bei 180Grad Ober- und Unterhitze passte perfekt. Die Stachelbeeren habe ich abgekippt und den Saft mit Vanillepuddingpulver nach Anleitung gekocht. Also statt Speisestärke Puddingpulver, natürlich mit 2EL Zucker. Die Sahne wie angegeben zubereitet. Der Deckel sollte tatsächlich vorher geschnitten werden, ich glaube der Kuchen quetscht sonst. Hab ihn eine Nacht im Kühlschrank gehabt und es war nichts matschig oder durchgesifft. Perfekter Kuchen, der allerdings seeehr mächtig ist und vielleicht etwas zu süß 😊

12.05.2019 19:30
Antworten
Steffi031088

Ich mache den Kuchen jetzt schon merere Jahre. Mit Kirschen weil Stachelbeeren mag keiner bei uns,und jetzt mein Tipp wenn der Kuchen komplett vertig ist.Nimm ein elegtrisches Messer damit klappt es wunderbar

12.09.2019 19:32
Antworten
Steffi031088

Da bei uns keiner Stachelbeeren mag,mach ich in mit Kirschen sehr lecker

11.05.2019 14:39
Antworten
Laura83

Hallo, hab die trote vor einiger Zeit gebacken und war restlos begeistert!!! Habe allerdings statt Stachelbeeren eine TK Waldfruchtmischung benutzt, aber genau so verarbeitet wie oben beschrieben! Statt der Mandelblättchen hab ich gehackte Mandeln verwendet, das gab einen schönen 'Chrunch'! Die leichte Säure der Früchte und die Sahne mit dem fantastischen Boden hat uns super geschmeckt. Lieben Grüße Laura

17.03.2007 09:09
Antworten
Ullimi

Hallo, das ist das rezept nach dem ich diesen Kuchen schon sehr lange backe. Wir lieben ihn sehr. ... und eine sehr saure Obstsorte ist ein MUSS wegen des Baisers! Ich würde allerdings dringend empfehlen, den 2. Boden, der obenauf gelegt wird vorher zu teilen!! Tut man das nicht, quillt beim Schneiden die Füllung gerne heraus. Ich habe mal ein Bild dazu hochgeladen. LG Ullimi

08.03.2007 11:10
Antworten
Verena68

Hallo, kann man den Kuchen schon am Vortag fertig machen? Viele Grüße, Verena

30.01.2007 08:36
Antworten
Andy38

Hallo, kann nur sagen, superlecker. Hab ihn schon öfter mit Stachelbeeren gemacht, aber auch schon mit Himbeeren oder Johannisbeeren. LG Andrea

06.01.2007 14:34
Antworten
maedelz173

Das ist der leckerste Kuchen den es gibt. Bei uns gibt es den aber nicht mit Stachelbeeren, sondern mit Pfirsichen. Stachelbeeren mag ich nicht. Eine Dose Pfirsiche anstatt der Stachelbeeren. *lecker*

10.10.2006 15:24
Antworten