Backen
Geheimrezept
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schoko - Apfelkuchen mit Amaretto und Haferflocken

Variation mit Limettensaft und Vanillezucker

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.03.2006



Zutaten

für
100 g Rohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter (Fassbutter)
1 Pck. Backpulver
3 Ei(er)
1 Zitrone(n), den Saft davon
1 Prise(n) Vanille - Pulver (falls zur Hand)
50 g Haferflocken
125 ml Milch (alternativ Sahne)
100 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch), fein gehackt
1 EL Kakaopulver, entölt (Bioladen)
100 ml Amaretto
1.000 g Äpfel, süße
etwas Zimt
300 g Haselnüsse, grob zerkleinert
300 g Mehl (Typ 1050)
Fett für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Butter, Zucker und Eier in eine Schüssel geben und so lange verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist.
Mehl und Backpulver vermischen.
Haferflocken, zerkleinerte Haselnüsse, Zitronensaft, Gewürze und Kakaopulver in einer extra Schale vermischen, Amaretto darunter rühren.
Mehlgemisch zur Butter-Zucker-Ei Mixtur geben und klumpenfrei verrühren.
Haferflocken und Haselnussgemisch mit dem Teig vermengen, danach Milch (oder Sahne) dazugeben. Zum Schluss die gehackte Schokolade mit dem Teig vermengen.
Zwei Drittel des Teiges in eine gefettete und bemehlte Springform (26 cm) füllen.
Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen, kranzförmig in den Teig drücken.
Mit dem restlichen Teig bedecken und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 1 Stunde bei 200° Grad backen.

Tipp: Anstelle der Äpfel können auch Pfirsiche oder Birnen verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lifeislive

keine wirklich hilfreiche Kritik/hilfreicher Kommentar! Was war denn an dem Rezept so falsch das es "ungenießbar" war? Ich nehme mal an er war zu wenig süß und evtl auch zu trocken??

30.03.2019 11:42
Antworten
BXYZ

Habe den Kuchen zuerst gebacken, schade um die Zutaten. Mein Sohn , gelernter Bäcker hat den Kuchen auch gebacken und hatte mit recht bedenken, kurz gesagt für den Mülleimer. Die Geschmäcker sind zwar verschieden aber hier sind noch weitere Bekannte mit unserem Urteil einig, 5 mal nachgebacken, so nicht zu geniessen!!!

08.11.2014 11:35
Antworten
Ela2809

Ist sehr lecker der Kuchen,habe aber auch weinger Nüsse genommen und 5 kleine Äpgel gebraucht!

08.06.2012 20:19
Antworten
heartandsoul

Hi, sehr leckerer Schoko-Kuchen. Mir haben allerdings 200g Haselnüsse (eine Packung) gereicht. Äpfel habe ich 3 Stück gebraucht. Danke für das schöne Rezept! LG heartandsoul

18.02.2007 17:22
Antworten
My-Moonlight

Das hört sich nicht nur lecker an, das war auch sehr schmackhaft... wurde von meinem Mann und mir als vorzüglich eingestuft... danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße, My-Moonlight

18.12.2006 13:03
Antworten