Rosinenstuten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.03.2006 3675 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
20 g Hefe
50 g Zucker
250 ml Milch
100 g Butter
2 Ei(er)
½ TL Salz
1 Pck. Aroma (Orange - Back)
120 g Rosinen
3 EL Rum
Butter, zum Bestreichen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3675
Eiweiß
83,50 g
Fett
134,35 g
Kohlenhydr.
506,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und mit etwas Zucker und Mehl den Hefevorteig bereiten. Diesen ca. 20 Minuten zugedeckt gehen lassen. Die Rosinen mit dem Rum vermischen und durchziehen lassen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, den restlichen Zucker, die weiche Butter, Eier und das Orangenaroma darüber verteilen und alles mit dem Vorteig zu einem glatten Teig verkneten. Nun zugedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen.

Die Rosinen unterkneten und den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben. Nochmals (mit einem Tuch abgedeckt) 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und den Rosinenstuten 50-60 Minuten backen. Noch heiß mit etwas zerlassener Butter bestreichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jemand0815

Hallo, Das Rezept ist Super. Das Orangen Aroma habe ich einfach mit selbst gemachten Orangen Zucker (Frei Schnauze) ersetzt. Dafür etwas weniger Zucker genommen. Wird auf jeden Fall sehr Bald wieder gebacken. Vielen Dank LG jemand0815

09.02.2021 22:35
Antworten
Miezie2009

Habe gestern das Rezept ausprobiert und muss sagen, sehr lecker der Rosibenstuten. Wird es öfter bei uns geben.

29.07.2020 15:54
Antworten
KochMaus667

Hallo naschkatze, genauso backe ich auch meinen Rosinenstuten! Nur die Oberfläche bestreiche ich mit einem verquirltem Eigelb. Ansonsten genau nach Deinem Rezept. Locker, lecker und mit Butter ein Gedicht! LG Jutta

13.06.2018 15:52
Antworten
chey2000

Den Rum hab ich weggelassen,wegen der Kids, habe die Rosinen nur mit warmen Wasser abgespült. Sonst genau nach Rezept,bis auf die Backzeit. Bei mir war der Stuten,den ich in einer 30er Kastenform gebacken habe,nach 35 Min. fertig. Gibt es jetzt öfters mal. LG Chey

16.08.2017 17:50
Antworten
jakomofrennesen

nach 50 Minuten leider komplett verkohlt

22.06.2017 21:48
Antworten
XxSahnetortexX

Lecker zum Frühstück. LG Antje

03.01.2009 14:53
Antworten
backfee007

Hallo! Ich habe das Brot gebacken, es ist super gelungen und schmeckte allen sehr gut. Die Hälfte habe ich eingefroren. die Backfee007

28.08.2008 17:33
Antworten
Benesch

Hallo, habe heute den leckeren Stuten gebacken. Ist super locker geworden und schmeckt warm super toll. Da wir keine Rosinen mögen, habe ich diese weg gelassen. Liebe Grüße Silvia

11.07.2007 16:55
Antworten
Mamamia58

Hallo Naschkatze, ich habe die Rosinenstuten heute gebacken und es ist super locker geworden. Es scheckt sehr lecker hmmm. Mach ich wieder! Danke für das Rezept. LG Mamamia58

31.03.2007 13:30
Antworten
muffles

Liebe Naschkatze, ich habe gerade Deinen Rosinenstuten gebacken und er ist sehr lecker und vorallem sehr locker geworden. Eine kleine Anregung: Verzichte auf den Vorteig. Ich habe die Milch erwärmt, die Hefe reingebröckelt und sich auflösen lassen, dann die Butter in kleinen Stückchen dazugegeben und dieses Gemisch dann einfach zu den restlichen trockenen Zutaten gegossen. Nachfolgende Vorgehensweise wie bei Dir. Glaube mir, das funktioniert wunderbar. LG muffles

14.10.2006 17:28
Antworten