Hasenpfeffer


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 06.05.2002



Zutaten

für
Wild, (Kopf, Läufe, Hals, Brust, Lunge, Leber und das Herz von 3 Hasen)
1 Bund Wurzelwerk
Salz
Pfeffer
2 EL Mehl
1 EL Zucker
200 g Wurst (Blutwurst)
50 g Preiselbeeren
3 EL saure Sahne
2 Zwiebel(n)
1 Liter Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden 30 Minuten
Alle Fleischteile 12 Stunden in einer Marinade aus Zwiebeln, Gewürzen, Wurzelwerk und etwas Wasser ziehen lassen. In einem Topf unter Zugabe von 1 L Brühe die Hasenteile kochen. Zwischenzeitlich in einer Pfanne das Mehl und den Zucker unter Beigabe von Butter braun rösten und den Hasenpfeffer beigeben. Wenn das Fleisch gut ist, wird die Blutwurst hinzugefügt und verrührt und nachgewürzt.

Die Innereien etwas zeitiger aus dem Topf nehmen, damit sie saftig bleiben.
Als Beilage empfehlen sich Knödel oder Kartoffelklöße. Zur Garnitur 1 Löffel Preiselbeeren und ein Tupfer Sahne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fridoline

Eigentlich gehört in die Soße ein wenig Hasenblut.die alternative mit Blutwurst finde ich genial.

19.12.2019 14:28
Antworten
Gecko666

Dieses Rezept ist echt lecker. Aber normalerweise dürfte man es nicht "...Pfeffer" nennen, da ein ...Pfeffer nicht mit Mehl sondern mit Schweineblut abgebunden wird. Aber das gilt auch mehr für Großküchen. Liebe Grüße Gecko

19.07.2004 16:30
Antworten