Rindfleisch mit Kichererbsen


Rezept speichern  Speichern

orientalisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.03.2006 571 kcal



Zutaten

für
1 kg Gulasch vom Rind
2 Gemüsezwiebel(n)
1 Dose Kichererbsen (240 g)
1 Dose Tomate(n), in Stücken (400 g)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL Gewürzmischung, orientalische (Baharat)
Salz
Koriandergrün

Nährwerte pro Portion

kcal
571
Eiweiß
31,07 g
Fett
33,57 g
Kohlenhydr.
35,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Zwiebeln abziehen und längs achteln. Knoblauch abziehen und würfeln.

Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen und Fleisch darin rundherum anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zum Fleisch geben, 2 Minuten mitbraten und salzen. Dann Tomaten zufügen und mit Baharat würzen. Zudecken, Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze eine Stunde schmoren.

Abgespülte, abgetropfte Kichererbsen zum Fleisch geben und alles noch weitere 15 Minuten schmoren und vor dem Servieren mit gehacktem Koriandergrün überstreuen.

Reis oder Couscous dazu reichen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luise2000

Baharat habe ich in Bio bei Aldi Süd bekommen - ganz normal im Sortiment über der TK-Ware

03.03.2021 21:39
Antworten
Kochbaer1975

Hatten gerade Dein SUPER Rezept zum genießen am Teller. Obwohl ich anstatt Baharat nur Ras el Hanout hatte, war es eine geschmackliche Offenbarung. Ich habe allerdings auch die doppelte Garzeit eingesetzt, ansonsten DANKE für dieses geile (sorry) Erlebnis. Gibt's jetzt auf jedenfall hier öfter !!!!

29.03.2020 18:52
Antworten
Pitta

genauso gekocht, für uns mit weniger Fleisch und verlängerter Garzeit. leider bekam ich keinen frischen Koriander, trotzdem sehr sehr lecker

17.02.2020 08:46
Antworten
Hillecita

mit dem selbstgemachten Baharat war diese Gericht wirklich sehr authentisch und lecker. Wir hatten dazu Bulgur, den ich für 2 Personen noch mit einem guten Tl. Ras al Hanut und Butter verfeinert habe. Nun duftet das ganze Haus wie in einem orientalischen Soukh. Danke für das schöne Rezept, 5 Sterne!

12.02.2020 15:54
Antworten
Erlenbach

Wowwww, total lecker! Allerdings habe ich die Schmorzeit auch verdoppelt und noch etwas Rinderbrühe zugegeben.

21.01.2020 17:47
Antworten
haba450

Hallo entschuldige, was ist in dem Gewürz Baharat enthalten, kann ich es irgenwie wenigstens ein bisschen ersetzen? Wo bekomme ich dieses Gewürz? Vielen Dank für deine Hilfe, werde dieses Rezept bestimmt ausprobieren und dann auch bewerten. Danke für deine MÜhe.

19.03.2008 23:39
Antworten
sokrue

Ich habe gerade Baharat gekauft und die Zutatenliste verrät folgende Bestandteile: Koriander, Paprika, Kreuzkümmel, Chili, Pfeffer schwarz, Muskatnuss, Nelken, Kardamom, Zimt (in der Reihenfolge!). Hier im CK gibt es aber auch ein Rezept zum Baharat-Gewürzmischung selber herstellen. Es ist wie beim Curry: jeder hat seine eigene Mischung, und jede ist anders. Da hilft nur ausprobieren!

16.03.2010 17:23
Antworten
mischa1991a

in dem gewürze ist Basilikum, Thymian, Oregano, Majoran, Bohnenkraut gut zu finden in türkischen Läden. lg

18.03.2013 17:01
Antworten
eorann

Mjam, traumhaft! Ich kenn das Rezept mit weißen Bohnen statt Kichererbsen, kann es nur empfehlen. Die Garzeit werde ich um ca. eine Stunde verlängern, ich hab bei Rindsgulasch damit die besten Erfahrungen gemacht, es zergeht dann richtig auf der Zunge. Danke für die tolle Anregung, das einmal mit Kichererbsen zuzubereiten. :-) Lg, Eorann

10.03.2006 11:20
Antworten
Liesbeth

Weisse Bohnen mögen wir auch sehr gern, werde ich mal ausprobieren, danke für den Tipp! LG Liesbeth

21.01.2012 15:09
Antworten