Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.03.2006
gespeichert: 52 (0)*
gedruckt: 661 (8)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2004
1.167 Beiträge (ø0,21/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Spitzwegerich - und 100 Wegwartenblätter
50 g Löwenzahn, nur die kleinen hellen Blättchen
20  Gänseblümchen - Blütenköpfchen
3 EL Öl (Rapsöl)
1 1/2 EL Balsamico, bianco
2 TL Balsamico, rosso
Eigelb, wachsweich gekocht
Eiweiß, gekocht, fein gehackt
12  Walnüsse, Hälften, grob gehackt, trocken geröstet
12  Kirschtomate(n), sehr kleine, gewaschen und halbiert
  Salz
  Pfeffer, weiß, gemörsert

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spitzwegerichblätter waschen und in kaltem Salzwasser ca. 25 Min. ziehen lassen, damit sich die herben Geschmacksstoffe entfernen. Dann gut abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.
Die Wegwartenblätter waschen, in feine Streifen schneiden, und in Salzwasser ca. 12 Min. köcheln lassen, damit die Bitterstoffe entfernt, und die Fasern aufgespalten werden. Dann abgießen und unter fließend kaltem Wasser abschrecken.
Die Löwenzahnblättchen ebenfalls waschen, abtropfen und in feine Streifen schneiden.
Die Gänseblümchenköpfchen kalt abbrausen und abtrocknen lassen.
Das Eigelb mit dem Öl und dem Essig kräftig vermixen. Prima geeignet ist dafür der Zauberstab. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun die Grünzutaten vermengen und auf einer Platte anrichten.
Mit den Nüssen, den Tomaten, den Gänseblümchen und dem Eiweiß garnieren und mit dem Dressing servieren.

Der Salat harmoniert perfekt zu süß-sauren Wildgerichten, aber auch zu süß-sauren Schweinefleischgerichten. (nicht aus der asiatischen Küche)