Eintopf
Geheimrezept
Hauptspeise
Party
Rind
Schmoren
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chili con Carne diabolo

ungewöhnliches Chili mit Kaffee, Bier, Wiskey und Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.03.2006



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, (Halb&Halb)
3 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Chilischote(n) (frisch oder eingelegt)
1 Paprikaschote(n), (grün)
½ Dose Mais
400 g Tomate(n), geschält, aus der Dose
200 ml Kaffee, schwarz
200 ml Bier, dunkel
200 ml Fleischbrühe
¼ TL Schokolade, bitter, geraspelt
1 EL Paprikapulver, süß
1 EL Paprikapulver, scharf
1 EL Oregano
1 TL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Whiskey
3 Pck. Bohnen, (Chilibohnen Bonduelle)
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Hackfleisch in einem großen Topf in Öl anbraten, Zwiebeln, Paprika, Chilischoten und Knoblauch klein hacken, hinzufügen und mitdünsten. Mais dazu und ebenso kurz mitdünsten. Jetzt das Ganze mit Brühe, Kaffee und Bier anschütten und etwa 30 Minuten einkochen lassen.
Dann die Tomaten sowie Gewürze und Schokolade hinzugeben und auf kleiner Flamme eine weitere Stunde köcheln lassen.
Zum Schluss Bohnen mit Saft hinzugeben und noch eine halbe Stunde ziehen bzw. leicht köcheln lassen. Wem das ganze zu dick wird, der kann das Chili noch mit Wasser oder Brühe verlängern.
Richtig gut schmeckt das Chili erst am nächsten Tag.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

galadrielcat

Der Kaffee, das Bier und die Schokolade sorgen für einen schönen, herzhaften Nachgeschmack. Sehr lecker.

09.08.2016 00:56
Antworten
Dremo

Ich kenne dieses Chili schon relativ lange, da ein Freund es immer auf seinen Feiern kocht und es jedes Mal ratz fatz weg ist. Jetzt hab ich es endlich mal selbst gekocht. Ich find das Rezept wirklich fein und v.a. kann man es total einfach auch nicht scharf zubereiten und es ist trotzdem sehr lecker. Dass das Bier beim Kochen unangenehm riechen würde kann ich nicht bestätigen. Und danke Hase1602 für deine Extra-Tipps. So hat die Menge Kreuzkümmel genau gepasst!

13.03.2016 19:17
Antworten
schnucki25

ungewöhnlich aber lecker,danke für das Rezept.Bilder sind unterwegs. lg

01.07.2014 16:30
Antworten
Raphaelia

Also ich kann nur sagen, meinen Freunden, meiner Famila und mir hat es super geschmeckt, auch wenn es eine ungewöhnliche Variante war :) Es war mal etwas anderes, als das von Abuelita und kommt sicher wieder auf den Tisch. Dankeschön für das leckere Rezept. Liebe Grüße Raphaelía

13.05.2014 15:57
Antworten
Raphaelia

Ach ja :) als Chilisorte empfehle ich Habaneros. Dann ist es ein kleines Bisschen schärfer

13.05.2014 16:00
Antworten
Kamerakarl

Leider konnt ich mit der Angabe "...9 Pck. Bohnen, (Chilibohnen Bonduelle)..." nicht allzuviel anfangen, da die nicht zu finden waren...vielleicht kann mir jemand sagen, wieviel man nehmen sollte. Ich koch einfach gerade mal auf Verdacht, es riecht schon sehr lecker, Bier und Knobllauch *sabber*

16.01.2010 18:53
Antworten
Dwoing

Leider war das Chili nicht so speziell/besonders wie wie es uns vielleicht erwartet und erhofft hätten.. Der Geschmack weicht nicht sonderlich vom dem eines normalen Chili's ab. Alles in allem also in Ordnung (auch wenn kochendes Bier furchtbar eklig riecht *schmunzel)

13.10.2009 14:32
Antworten
Moosi

Hmm, schönes Rezept... Ich bin überzeugter Chilifanatiker... Allerdings um es noch etwas anzuwärmen und das ganze etwas dem teufel näher zu bringen hab ich mit Blair's Death Rain Nitro und Blair's Sudden Death Sauce etwas nachgeholfen... Ansonsten ganz i.o.

24.11.2007 06:28
Antworten
Molly43

Das Chili schmeckt echt genial. Allerdings habe ich die Bohnen weggelassen, weil wir die nicht essen. Ich weiß, sie gehören eigentlich da rein, aber auch ohne Bohnen kann ich dieses Rezept wärmstens empfehlen. Dazu gab es bei uns ein leckeres Fladenbrot. Danke für das tolle Rezept sagt Molly

21.06.2006 14:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wow, nach fast einem halben Jahr...endlich mein erstes Rezept :) Seit dem habe ich viel an dem Rezept gebastelt. Zum Beispiel verwende ich inzwischen etwas weniger Tomaten, 800g auf 1,5 kg fleisch. Auch brate ich gerne zusätzlich Speck mit an. Das mit den Bonduelle Bohnen nehme ich nicht mehr so genau, jedoch schmeckt hierbei auch die Soße Sehr gut. Wenn ich andere Bohnen verwende (teilweise zu gleichen Teilen rote, weisse & braune) schütte ich den Saft ab. Ausserdem vorsichtig mit Kreuzkümmel! Inzwischen verwende ich nur noch eine Messerspitze, da KK nicht bei jedem gut ankommt.

09.03.2006 11:27
Antworten