Bewertung
(2) Ø2,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.03.2006
gespeichert: 76 (0)*
gedruckt: 857 (3)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.05.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Teig - Blätter für Frühlingsrollen, 20 Stücke (TK)
100 g Glasnudeln
100 g Weißkohl oder Pak Choi
Karotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Öl
1 Liter Pflanzenöl, geschmacksneutral
250 g Hackfleisch, gemischt
2 EL Fischsauce
1 EL Rohrzucker, braun
2 EL Austernsauce
Eiweiß
1 Pkt. Sauce (süß - sauer - scharfe Frühlingsrollensauce)
 einige Salat - Blätter, Gurken- und Tomatenscheiben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 440 kcal

Frühlingsrollenhüllen auftauen lassen (entweder in der verschlossenen Packung oder unter einem feuchten Tuch, damit sie nicht austrocknen). Glasnudeln in warmem Wasser 10 Minuten einweichen. Abtropfen und klein schneiden. Weißkohl und Karotte putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Öl in einer Pfanne (Wok) erhitzen, Knoblauch hineingeben und kurz anbraten. Hackfleisch dazugeben und unter Rühren etwa 3 Minuten bei starker Hitze durchbraten. Weißkohl, Karotten und Glasnudeln dazugeben. Mit Fischsauce, Zucker und Austernsauce würzen, alles bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten weitergaren. Abkühlen lassen.

Teigblätter auf einer Arbeitsfläche auslegen, je etwa 2 EL Füllung in die Mitte legen. Eine Ecke des Teigblattes weit über die Füllung legen. Die Seiten rechts und links nach innen über der Füllung einschlagen (es sollen etwa 7 cm lange Rollen entstehen). Dann den Rest fest aufrollen. Das Ende jeder Rolle mit Eiweiß bestreichen und fest andrücken.

Pflanzenöl in einem Topf (Wok) stark erhitzen. Die Rollen portionsweise im heißen Öl etwa 3 Minuten goldgelb frittieren und auf Küchenpapier entfetten.

Für die Dekoration Gurke längs einkerben und in Streifen schneiden. Mit Salatblättern, Tomatenscheiben und Frühlingsrollen auf einem Servierteller anrichten und mit süßsauer-scharfer Sauce servieren.

Diese thailändischen Frühlingsrollen haben Nichts mit den Rollen aus chinesischen Restaurants zu tun.