Backen
Hauptspeise
Pizza
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelpizza

Durchschnittliche Bewertung: 3.27
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 07.03.2006



Zutaten

für
1 Pkt. Teig (Hefeteig)
1 kg Spargel
200 g Mozzarella
½ Bund Kerbel
10 Scheibe/n Parmaschinken
1 Glas Tomate(n), getrocknet
2 EL Tomatenmark
3 Stiel/e Rosmarin
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Den Hefeteig nach Anleitung zubereiten, dabei gehackten Rosmarin und Tomatenmark unterheben. Teig gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit Spargel schälen, waschen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Diesen dann in einer beschichteten Pfanne ca. 10 Minuten anbraten und immer wieder etwas Wasser dazugeben, damit er nicht anbrennt.

Teig auf ein geöltes Backblech geben und den Spargel darauf verteilen. Etwas salzen und pfeffern. Mozzarella in Scheiben, Tomaten klein schneiden und dann ebenfalls auf der Pizza verteilen. Zum Schluss noch Creme fraiche in Flöckchen darüber geben und ca. 10 Minuten bei 190°C im vorgeheizten Ofen backen.

Nach dem Garen der Pizza den Parmaschinken in ganzen Scheiben und den kleingeschnittenen Kerbel darübergeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochschnecke

Hallole Sorry, aber wenn ich sowas Demotivierendes lese wie die Aussage von Wattwurm, dass Spargel nur klassisch gekocht schmeckt, obwohl er das Braten erst einmal probiert hat (und dieses Rezept gar nicht), dann muss ich auch meinen Senf dazu geben. Spargel braten ist eine schöne Alternative und lässt den Spargel nicht so wässrig/lätschig werden. Ich habe z. B. grünen Spargel gut angebraten (so dass er braun wird) und dann mit Balsamicoessig abgelöscht - einfach und lecker, z. B. zu Baguette und/oder grünem Salat und/oder Putenbrust. Grüßle, Kochschnecke

22.06.2006 21:16
Antworten
seidummundgluecklich

hallo... haben gerade die pizza gegessen (und vorher laut rezept zubereitet). sehr gelungen, schmeckt ein wenig gewöhnungsbedürftig - aber nur, weil ich das erste mal in meinem leben getrocknete tomaten gegessen habe. also - sehr lecker und zu empfehlen. gruß, kati

07.06.2006 21:21
Antworten
zotti62

Hallo, wir sind auch begeisterte Spargelfans, ob gebraten , in der Pasta oder klassisch zu Schnitzel, ganz egal. Und nun auf der Pizza; "det war ja der Clou von´t janze"! (Wie der Berliner sagt) Also wirklich lecker und bestimmt auch mal was für das Party-Buffet.

02.06.2006 19:23
Antworten
dieter1954

Ich habe den Spargel mit etwas Öl gebraten. (und mit etwas Wasser nachgegart weil ich weichen Spargel mag) Die Pizza war super lecker und hat allen geschmeckt.

31.05.2006 19:51
Antworten
foelekoe

Hallo Walkerin, wir sind große Spargelfans und haben das Rezept heute ausprobiert. Sowohl mein Mann als auch unser Sohn (11) und ich hat es hervorrragend geschmeckt. SUPERSUPERSUPER-lecker, werde ich in meine Rezeptsammlung aufnehmen. LG aus Bayern Foelekoe

28.05.2006 19:26
Antworten
walkerin

Hallo, bei dieser Pizza soll es so sein, dass der Teig nicht knackig wird. Natürlich kann die Backzeit verlängert werden. Habe einen neuen Herd und backe sie jetzt auch ca. 20 min. In der Spargelzeit ist diese Pizza bei uns der Hit, auch unsere Gäste waren bisher immer ganz begeistert. Aber es ist halt Geschmacksache. Viele Grüße walkerin

26.05.2006 17:19
Antworten
kitchenmaid

Ich lese hier schon ne Zeit mit und denke dass willy wattwurm -wie manche der 'täglich und gut kochenden' hier auch- kompetent genug ist seinen Kommentar abzugeben, auch wenn er das Rezept mal ausnahmsweise nicht probiert hat. Habe diese Pizza nachgekocht und zwar genau nach Rezept. Hätte mich auf mein Bauchgefühl verlassen und es bleiben lassen sollen. Ist absolut Geschmackssache - nicht mein (unser) Ding. Grüssle von der Ostalb -inge-

26.05.2006 16:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, mir erscheint die backzeit ein bischen zu wenig. Ein Hefeteig ist niemals in 10 min gebacken. Kann das ein Fehler sein? Man kann aber auch ein Rezept kommentieren, wenn man eine Frage hat, nicht nur, wenn man es probiert hat ;-). LG Lissy

26.05.2006 14:17
Antworten
luxinchen

Hallo, @ willy wattwurm, es steht bei den Bewertungen immer obendrüber, dass man nur einen Kommentar abgeben soll, wenn man das Rezept probiert hat. In diesem Sinne erst kieken, dann quieken. Habe das Rezept nachgekocht und zwar genau nach Rezept. Ich denke dieses ist wirklich Geschmacksache. Während meine Tochter und ich das Rezept geschmacklich sehr gut fanden, hat es meinem Mann und meinem Sohn überhaupt nicht geschmeckt. Hier heist es probieren geht über studieren. LG luxinchen

26.05.2006 11:43
Antworten
Willy_Wattwurm

Hallo Walkerin, bewerten kann ich so eine Pizza nicht, weil ich es noch nicht probiert habe. Ich weiß nur, Tomatenmark ist nicht mein Ding, lieber verwende ich Tomaten pürriert, ist fruchtiger ;-) - wird der Spargel in 10 min. wirklich essbar? Ich kenne Spargelpizza nur mit grünem Spargel, und die beim Italiener meines Vertrauens, essbar, aber nicht mein Favorit! Am Himmelfahrttag habe ich versucht Spargel zu braten, das hat mich auch nicht überzeugt, irgendwie ist dieses Gemüse wirklich nur mit Butter, Muskat und Ei wirklich lekker LG, Willy

26.05.2006 10:47
Antworten