Gluten
marinieren
Saucen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marinade

Grill-Marinaden

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.03.2006 835 kcal



Zutaten

für
½ Flasche Bier (Pils)
4 EL Öl
1 EL Senf
1 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Lorbeerblatt
6 Wacholderbeere(n)
10 Pfeffer - Körner

Nährwerte pro Portion

kcal
835
Eiweiß
27,79 g
Fett
46,95 g
Kohlenhydr.
58,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten mischen und in eine Schüssel geben.

Nun das Fleisch nach Wunsch und Bedarf zum Marinieren einlegen. Es sollte dann komplett von der Marinade umhüllt sein und mehrere Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen

Anmerkung: Besonders geeignet, weil dadurch gleichzeitig das Fleisch zarter wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach und schnell zu machen, kommt wunderbar an. Wird sicher noch oft zum Einsatz kommen, besten Dank!

24.08.2016 14:15
Antworten
hajoman

Hallo Susi, habe gestern 4 Nackensteaks nach Deinem Rezept mariniert........die Steaks waren super! Wunderbar zart und toller Geschmack. Habe verschiedene Marinaden und diese gehört nun dazu. Beim nächsten mal werde ich 15-20 Pfefferkörner nehmen und im Mörser etwas andrücken, außerdem noch 1 EL salz. Danke für das einfache aber tolle Rezept

29.05.2013 22:21
Antworten
fambucher

Ich muss sagen hatte meine Bedenken da ich wacholderbeeren und Lorber nicht sehr mag. Aber zu meinem erstaunen war das Fleisch mehr als herrlich. Am ende der Grillparty sa es bei uns so aus Fleisch mit der Marinade zuwenig Würste zuviel da niemand mehr wurst essen wollte. Muss sagen grosses Kompliment an das rezept und den Erfinder.

19.06.2012 11:51
Antworten
super_sanny

Super lecker, ein MUSS auf jeder Grillparty :)

13.06.2011 13:30
Antworten
veram2202

Wir haben die Marinade am Freitag gemacht und unsere selbst gemachten Spieße dadrin bis Sonntag nachmittag eingelegt. War sehr lecker, wobei ich auch keine Wacholderbeeren genommen habe und wir das ganze gemisch erst einmal ohne Öl, ne halbe Stunden ziehen lassen haben.

30.05.2011 10:06
Antworten
eling

Hallo Susi, habe Deine Marinade zum Grillabend ausprobiert, ist super angekommen. Schmeckt echt lecker und das Fleisch wird richtig zart. Wird ab jetzt immer so gemacht. LG Eling

19.08.2007 19:20
Antworten
baumannsusi

Vielen lieben Dank für euer Lob. LG Susi

09.04.2007 18:44
Antworten
missi75

Hallo Baumannsusi! Vielen Dank für die leckere Marinade. Ich habe sie bereits mehrmals ausprobiert und sie kommt immer super an! Ich füge immer noch einen EL (gefriergetrocknete) Kräuter der Provence dazu. Notfallprogramm, wenn das Wetter zum Grillen mal nicht stimmt: schmeckt das Fleisch auch aus der Pfanne lecker! LG Missi

09.04.2007 17:26
Antworten
Kocherli

Hallo Missi 75, Wetter zum Grillen ist immer. Wir hatten zum Beispiel an Silvester eine Grillparty. Ich kann nur sagen "HAMMER". Probiers es mal aus. Nur Mut. Gruß Kocherli

14.03.2011 22:42
Antworten
Ute1964

Hallo baumannsusi, habe am Wochenende einen Teil meiner "Putenbrüste" in Ihrer Marinade eingelegt und über Nacht durchziehen lassen. Bei jedem Öffnen des Kühlschrankes kam mir ein herrlicher Geruch entgegen. Ich selbst habe leider nur ein Probierstücken von diesem Grillfleisch abbekommen, aber wir waren alle restlos begeistert. Das Fleisch schmeckte lecker und war sehr zart, obwohl es recht "dicke" Stücke waren. Vielen Dank für das tolle Rezept und begeisterte Grüße Ute

19.07.2006 09:03
Antworten