Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 05.03.2006 4899 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
2 TL, gehäuft Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei(er)
1 EL Milch
150 g Butter oder Margerine, kalt
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

2 EL Paniermehl
2 kg Äpfel, säuerlich
75 g Zucker
½ TL Zimt
5 EL Rosinen

Für den Belag:

2 EL Butter
3 EL Mandel(n), gehäuft, gehobelt
1 Pck. Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4899
Eiweiß
56,60 g
Fett
194,74 g
Kohlenhydr.
754,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Mehl und Backpulver auf einer glatten, sauberen Fläche aufschütten und eine Vertiefung hineindrücken. Die restlichen Teigzutaten hineingeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke von etwa einem halben Zentimeter Dicke schneiden. Die Apfelstücke in einer großen Schüssel mit Rosinen, Zucker und Zimt vermischen.

Den Teig nach dem Kühlen halbieren.
Die eine Hälfte auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Form leicht auf den ausgerollten Teig drücken, um auf der Teigplatte die benötigte Größe für den Tortenboden zu markieren. Dann mit dem Messer entsprechend der Markierung den Kreis ausschneiden. Den Springformboden mit dem Teig auslegen und leicht andrücken.
Von der übrig gebliebenen Teighälfte etwas abnehmen und zusammen mit den Teigresten vom Ausrollen zu einer langen Wurst formen. Diese an den inneren Rand der Springform legen und ihn ebenfalls auskleiden. Den Tortenboden mit dem Paniermehl bestreuen und dann die Apfelmischung einfüllen.

Den Backofen auf 170° Grad vorheizen (Umluft).

Aus dem restlichen Teig noch einmal eine Teigplatte ausrollen. Mit dieser Teigplatte die Äpfel bedecken. Darauf die Butterflöckchen, die gehobelten Mandeln und den Vanillinzucker verteilen.

Den Kuchen ca. 1 Stunden backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kati18185

An sich sehr lecker aber zuviel Äpfel. Bei mir alles Lose und nicht kompakt. Wurde trotzdem gegessen

08.09.2018 14:25
Antworten
SurfingSun

Der Kuchen ist großartig, meine Kollegen haben ihn eben ratzefatze augegessen. Danke für das tolle Rezept - und gerne 5 Sterne von uns. Ich habe in den Teig mit etwas Zitronenabrieb und auch schon mit Zimt verfeinert, einfach weil ich es persönlich gerne mag. Und weil noch Mandelsplitter übrig waren sind diese mit in die Apfelmischung (statt der Rosinen) gewandert. Die Äpfel waren minimal zu viel (haben wir gestern einfach zum Abendbrot gegessen) und der Teig war für meine 24cm-Springform perfekt! Viele Grüße SurfingSun

15.10.2014 11:06
Antworten
Jessy_86

Irgendwie passen die Mengenangaben nicht so ganz. Die 2kg Äpfel sind viel zu viel, davon hat gerade mal die Hälfte in den Kuchen reingepasst und der Teig war zu wenig.

29.09.2009 22:52
Antworten
Greta

Hallo ! Dieser Kuchen ist in meinem Café auch der Renner :-) Habe ihn gerade gebacken :-) liebe Grüße Greta

07.03.2006 08:07
Antworten