Schokoladen-Charlotte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.03.2002



Zutaten

für
28 Löffelbiskuits
250 g Schokolade, sehr dunkel
60 g Zucker
150 g Butter
4 Ei(er)
1 Glas Kaffee, schwarz

Zum Verzieren:

50 g Schokolade, dunkel
Sahne
Kaffee - Bohnen aus Schokolade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Schokolade in Stücke brechen und in einem Topf mit dickem Boden im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Vom Herd nehmen und mit dem Schwingbesen die weiche Butter, die Hälfte des Zuckers und die Schokolade zu einer cremigen, nicht flüssigen Masse aufschlagen.

Eiweiß und Eigelb trennen, im Wasserbad ohne Hitze ein Eigelb nach dem anderen zugeben und die, Masse bis zum nächsten Schritt abkühlen lassen.

Das Eiweiß zu einem sehr steifen Schnee schlagen und nach halber Zeit den restlichen Zucker zufügen. Den Schnee vorsichtig unter die Schokoladencreme heben, damit er nicht zusammenfällt und die Masse schaumig bleibt.

Ein wenig starken und kräftig gesüßten Kaffee in einen tiefen Teller füllen, die glatte Seite der Biskuits einzeln ganz kurz befeuchten, damit sie nicht aufweichen. Die Wände der Charlottenform mit den Biskuits auskleiden, hierzu die gewölbte Seite der Biskuits an der vorher mit Butter bestrichenen Seitenwand der Charlottenform aufstellen. Den Boden der Form mit den restlichen Biskuits auslegen, die vorher in den Kaffee eingetaucht wurden.

Die Schokoladenmasse in die vorbereitete Form gießen und das Ganze mindestens eineinhalb Stunden lang kaltstellen. Vor dem Stürzen die Form kurz in heißes Wasser tauchen, damit sich die Charlotte leichter aus der Form löst. Die Oberseite mit Schokoladensauce, Schlagsahne und Schoko - Kaffeebohnen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

S.B. 5

die zubereitung ist vielleicht etwas zeitrauben, aber müsste mal gemacht werden. gruss SAbo!!

04.07.2003 12:47
Antworten