Rehmedaillons Winzer Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.03.2006



Zutaten

für
400 g Weintrauben, grün, kernlos
1 Zwiebel(n), fein gewürfe
1 Chilischote(n), rot, fein gewürfelt
70 g Zucker
4 EL Essig (Weißweinessig)
50 g Walnüsse, gehackt
Pfeffer
Salz
8 Reh - Medaillons a 60 g
2 EL Öl
4 Scheibe/n Bacon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Trauben waschen und halbieren.
Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren. Mit Weißweinessig ablöschen, Zwiebeln und Chili zugeben und so lange kochen, bis sich der Karamell gelöst hat. Trauben zugeben und offen 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Walnusskerne untermischen. Salzen, pfeffern und abkühlen lassen.
Rehmedaillons salzen und pfeffern, in heißem Öl von jeder Seite 1/2 Minute scharf anbraten. Dann bei milder Hitze weitere 2 bis 3 Minuten von jeder Seite weiterbraten. Bacon in der Pfanne kross anbraten und mit den Trauben dazu servieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Wirklich ein schönes Rezept. Ich habe die Trauben gleich im Bratensatz zubereitet und wie Kathi etwas weniger Zucker genommen. Die Walnüsse hab ich vorher noch angeröstet, ausserdem kam noch etwas Piment an das Rehfleisch. Dazu gabs selbstgemachte Spätzle. Liebe Grüsse Evi

04.10.2015 12:30
Antworten
GourmetKathi

5 Sterne - Spitzenklasse Rezept!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich habe Hirschrückensteaks verwendet, allerdings etwa 400 Gramm für 2 Personen ;-) Sonst alles wie angegeben, außer dass ich die Zuckermenge halbiert habe und braunen Zucker verwendet habe und wesentlich mehr Essig. Eine supertolle Soße, eine wunderschöne Komposition, die Traubensoße ist spitze zum Wild! Als Beilage gab es Semmelknödel! Danke für das tolle Rezept!!!!!!!!!!!!1 GLG Kathi

06.06.2015 22:12
Antworten
BKOHIO

Habe das Rezept mit Variationen am gleichen Tag nachgekocht. Hatte keine Rehmedaillons, aber hatte gerade Porkloin (Schweinelende) gekauft. Liess sich prima in Medaillons schneiden. Brauchte keinen Bacon. Fuer den “Winzer” hatte ich keine Chilischote. Rote Paprika ging auch. Lecker, lecker. Meine bessere Haelfte war gern wieder mein Versuchskaninchen.

03.04.2010 17:07
Antworten