Gemüseterrine


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

80 Min. normal 18.03.2002



Zutaten

für
800 g Möhre(n), lange dicke
250 g Brokkoli
200 g Spargel, dünne Stangen, möglichst grüner
4 Ei(er)
2 Pck. Frischkäse
150 g Crème fraîche
Salz und Pfeffer, weiß
1 Prise(n) Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Möhren putzen und waschen. Eine Möhre in Stifte von circa zwei mal zwei Millimeter schneiden. Die restlichen Möhren mit dem Sparschäler längs in Scheiben schneiden.
Den Brokkoli putzen, waschen und in Röschen zerteilen. Den Spargel putzen und waschen.
Das Gemüse getrennt in reichlich kochendem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Den Backofen auf 180°C aufheizen (Umluft 160°C). Die Fettpfanne mit Wasser füllen und im Ofen erhitzen. Eine Kastenform (circa 1 1/2 Liter) fetten.

Den Boden und die Seitenwände der Form mit den Möhrenscheiben auslegen. Dann den grünen Spargel, die Möhrenstifte und die Broccoliröschen hineingeben. Ein paar Gemüsestücke zum Garnieren zurückhalten.

Die Eier schaumig schlagen. Den Frischkäse und die Creme fraiche unterrühren. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Die Masse über das Gemüse geben und mit den restlichen Möhrenscheiben bedecken. Mit Alufolie abdecken.

Die Terrine im Wasserbad im Backofen circa 60 Minuten garen. In der Form leicht abkühlen lassen und dann stürzen. Ganz auskühlen lassen und garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bunny1989

Sehr lecker. Habe lange nach so einem Rezept gesucht. Habe das schonmal in einem Restaurant gegessen. Gab es als "Gruss aus der Küche". War so begeistert und wollte es unbedingt selbst einmal machen. Ist zwar eine ganz schöne "Schnippelarbeit" aber es lässt sich auch gut einfrieren.

02.12.2012 13:12
Antworten
schieko

Das Rezept ist prima! Lässt sich wunderbar auch mit tiefgekühltem Spargel undTK Romanesco oder Broccoli machen. Als Gewürz würde ich noch Kreuzkümmel empfehlen.

23.04.2002 13:10
Antworten