Bewertung
(195) Ø4,57
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
195 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2006
gespeichert: 7.687 (14)*
gedruckt: 46.632 (121)*
verschickt: 434 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.03.2004
9.193 Beiträge (ø1,68/Tag)

Zutaten

1 EL Öl
250 g Hackfleisch, mager vom Schwein, Hühnerfleisch oder kleine, gekochte geschälte Garnelen
3 EL Brühe
6 EL Limettensaft
4 EL Fischsauce
1 EL Chilipaste, geröstete (Nam Prik Paw)
1 cm Ingwer, fein gehackt
3 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Schalotte(n), rote Thai- oder kleine rote Zwiebeln
Frühlingszwiebel(n), Thai-, ersatzweise 2-3 europäische
2 Stange/n Staudensellerie, Thai-, ersatzweise 2 Stängel europäischer
100 g Glasnudeln
2 EL Koriandergrün, grob gehackt, mit Stielen
  Salat
 evtl. Erdnüsse
 evtl. Chilischote(n), gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 348 kcal

Die Glasnudeln mit kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten stehen lassen, dann gut abtropfen lassen. In 5 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und feine Spalten, den Sellerie und die Frühlingszwiebeln in schmale Scheiben schneiden.

Das Öl erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin andünsten, nicht bräunen. Dann das Hack zugeben, kurz anbraten, mit der Brühe ablöschen. 2 - 3 Minuten garen, dabei das Hack grob zerkrümeln. Fischsauce, Limettensaft und Chilipaste verrühren, über das Fleisch gießen und alles noch für kurze Zeit weiterkochen, bis das Fleisch gar ist. Bei gekochten Garnelen entfällt die Garzeit. Diese nur untermischen und kurz erwärmen.

Leicht abgekühlt unter die Nudeln und das Gemüse mischen. Kräuter unterheben und auf Salatblättern anrichten. Nach Wunsch mit gehacktem Chili und/oder Erdnüssen bestreuen und mit etwas Koriander garnieren.

Anmerkung:
Die Menge an Limettensaft und Fischsauce erscheinen sehr viel. Glasnudeln binden aber eine Menge an Würze, sodass der Salat nicht überwürzt ist. Durch die Chilipaste, die ja deutlich süßlich ist, bekommt der Salat auch die nötige süße Komponente. Wem er trotzdem zu säuerlich ist, der gibt etwas Zucker dazu.