Basisrezepte
Dessert
Creme

Rezept speichern  Speichern

Crème brûlée

Basisrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.58
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.03.2006



Zutaten

für
250 ml Sahne
250 ml Milch
125 g Zucker
½ Vanilleschote(n)
6 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Alle Zutaten verrühren, zur Rose abziehen, in Förmchen abfüllen und bei 94 Grad in der Röhre ca. 10 - 20 min (kommt auf die Einfüllhöhe und die Förmchengröße an) pochieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mari79

Hallo das Rezept klingt gut. Bin am überlegen was es Weihnachten geben soll. Creme brulee ist gesetzt, dazu dachte ich an selbstgemachtes Honig-Mandeleis. Vielleicht hast du als Profi ja eine Idee was sonst noch passen könnte. Sollte schon was besonderes sein (für das Schwiegermonster;). Danke für die Antwort Gruß Marie

13.12.2010 17:41
Antworten
babybärchen

hey germanchef mal ne frage aber vorerst kurz was über mich ich bin jetzt commi de cuisine seit 2.juli.08 bei mir im betrieb haben wir auch die creme brulee nur bei uns ist noch after eight mit drin unser werdegang von der creme ist folgerndermaßen: eigelb mit zucker verrühren milch mit V-Schote aufkochen aufgekochte Milch durch ein haarsieb in die zucker-ei-masse passieren und die sahne hineingeben danach (bei uns) in suppenteller abfüllen und auf 96° 1 1/2 stunde pochieren bei uns ist die v-schote immernoch schön verteilt in der creme was ich nicht verstehen is warum da du ja sagst man muss es machen damit die sich nciht absetzt mfg dennis

13.07.2008 23:27
Antworten
zartesetwas

hi naja commise de cuisine iss ja nicht grad chef de cuisine oder maitre gg ich bin auch kuechenchefin und wunder mich immer wieder das die commise alles besser wissen gg und suppenteller sind ja meisst ziemlich flach

07.06.2009 10:37
Antworten
docchaos

Hallo zartesetwas, das Rezept wird sich Dennis wohl kaum selbst ausgedacht haben, deine Besserwisserei kannst du dir gerne sparen. Davon abgesehen sollte dir als Küchenchefin der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Rezepten aufgefallen sein: Germanchef verrührt alle Zutaten kalt, danach ist das Abziehen unerlässlich. In Dennis' Rezept hingegen wird die heiße (!) Milch mit dem Eigelb verrührt, kommt die Creme danach direkt in den Ofen, kann man sich das Abziehen sparen.

20.12.2009 15:20
Antworten
babybärchen

also für mich reichen 200 ml creme als dessert vollkommen. ich weiß ja nicht wieviel du essen kannst. desweiteren wie sagt man so schön man lernt nie aus auch als chefkoch nicht!!! ob die commis es immer besser wissen oder nicht sei mal dahin gestellt aber jeder kennt es so wie er es in seinem lehrbetrieb gezeigt bzw. gelehrt wurde das was ihnen beigebracht wurde werden die auch weiterhin verwenden oder hast du komplett anders gekocht nachdem du dein lehrbetrieb gewechselt hast nach 2 tagen??? mfg dennis

02.01.2010 23:31
Antworten
anemone76

Hallo! Germanchef wieso kommt in deiner Erklärung von der Rose Eiweiß vor. Es kommt doch nur Eigelb rein! Außerdem braucht man diesen heckmeck und Rose und erhitzen doch gar nicht. Lg

09.04.2007 10:54
Antworten
priskale

alle zutaten in einem schlagkessel auf dem wasserbad erwärmen dann musst du etwas von der flüssigkeit auf dem kochlöffel oder ner gummiflitsche prüfen und leicht draufpusten. wenn die masse so zähflüssig ist, dass sich durch dein pusten ein rosenartiges bild ergibt( etwas schwer zu erklären), dann ist die masse fertig. so würd ich´s auf jeden fall machen!

07.01.2007 13:57
Antworten
Valerie2

Zum Stichwort "zur Rose abziehen" habe ich eine Frage. Ich habe gelesen, dass man es am Kochlöffel erkennen könne, wenn dieser Zeitpunkt erreicht ist, wie sieht das denn aus? Für eine Antwort schon heute vielen Dank.

09.12.2006 17:46
Antworten
germanchef

tach zusammen........... ja, 94 grad in nem haushaltsherd ist schwierig und zur rose abziehen heist das erhitzen unter ständigem rühren auf 80 grad(80 grad deswegen weil die salmonellen die im ei drin sein könnten nur bis 75 überleben. und unter ständigem rühren weil eiweiß eigentlich schon bei 60 grad gerinnt - wenn man es aber in bewegnung hält denn kann mann das auf 80 grad hinauszögern....) hoffe ich habe hiermit alle klarheiten beseitigt........ mfg der germanchef

30.04.2006 08:21
Antworten
leu

94°C??? Mit nem Haushaltsherd schwierig... Grüße von Leu

10.03.2006 13:30
Antworten