Deutschland
Europa
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rustikales Schmorhähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.03.2006



Zutaten

für
1 Hähnchen, küchenfertig (ca. 2 kg)
Salz und Pfeffer
2 kleine Paprikaschote(n), rot
200 g Zwiebel(n) (Perlzwiebeln)
100 g Speck, durchwachsen, in Streifen geschnitten
2 EL Öl
220 g Champignons, kleine
600 ml Hühnerbrühe
2 EL Speisestärke
200 g saure Sahne
2 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
etwas Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ofen auf 220°C vorheizen.
Hähnchen waschen, trocken tupfen und in 6 - 8 Portionen teilen. Salzen, pfeffern und in einen großen Bräter legen.
Paprikaschoten putzen, waschen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Das Wasser abgießen, die Zwiebeln pellen.
Paprikastreifen und Zwiebeln in den Bräter geben. Die Speckstreifen ebenfalls in den Bräter geben. Öl über alle Zutaten träufeln und das Gericht 20 Minuten im Backofen (Gas Stufe 4; Umluft 200°C) garen.
Pilze putzen und in den Bräter geben. Alles nochmals 20 Minuten garen. Bräter aus dem Ofen nehmen und auf den Herd stellen. Brühe angießen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren. Zum Gericht gießen und dieses unter Rühren andicken. Saure Sahne untermischen und alles kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch darüber streuen und servieren.

Als Beilage Reis oder Salzkartoffeln reichen.

Tipp:
Die Kartoffeln können auch die letzten 20 - 30 Minuten im Bräter mitgegart werden, so spart man sich das zusätzliche Kartoffelkochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.