Vollkorn - Blitz - Brot


Rezept speichern  Speichern

super einfach, super lecker, super gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (292 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 01.03.2006 3232 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl (Dinkelvollkorn)
100 g Mehl (Weizenvollkorn oder Buchweizen - sofern möglich)
80 g Sesam
80 g Sonnenblumenkerne
80 g Leinsamen
2 EL Essig (Obst- oder Weinessig)
2 TL Salz
500 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
Fett für die Brotform

Nährwerte pro Portion

kcal
3232
Eiweiß
119,46 g
Fett
120,02 g
Kohlenhydr.
410,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die frische Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Alle anderen Zutaten dazu geben und alles mit dem Mixer (Knethaken) gut durchkneten. Den Teig in eine eingefettete Kastenform geben und in den kalten Backofen stellen. Bei 200°C eine Stunde backen (Umluft 180°C).
Nach dem Backen sofort auf ein Gitterrost stürzen und abkühlen lassen.

Tipp:
Eine feuerfeste Tasse mit Wasser in den Backofen stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neoisa

Bin begeistert! Habe mal heute dieses Rezept ausprobiert, sogar alle Zutaten waren im Haus, und es ist einfach perfekt gelungen! Luftig, kernig und außen lecker kroß - was gibt es Besseres! Ich hatte noch eine Handvoll Kürbiskerne und etwas Hirse dazu gegeben, so ist es ein 7-Körner/Saatenbrot geworden. Dieses Brot werde ich öfter machen - Danke für das Rezept!

04.07.2021 15:28
Antworten
nanamicha

Dieses Brot backe ich für mich am liebsten, habe das Rezept jetzt auch meiner Mutter gegeben und die ist auch begeistert. Die Frage jetzt in man das auch ohne Körner backen kann. Ich denke, dass das Verhältnis der Zutaten dann nicht mehr passt, kann da jemand was zu sagen?

28.06.2021 05:19
Antworten
prinzessinx3

Sehr lecker, super schnell. Die angegebene Backzeit hat bei mir nicht hingehauen. Das Brot war 1,5 h im Ofen.

05.03.2021 19:17
Antworten
cocinera14

Ein sehr leckeres und saftiges Brot. Hab es gestern das erste Mal gebacken. Habe Roggenmehl 1150 und Emmermehl 1300 genutzt. Wassermenge hab ich bei 500ml belassen. Soweit alles nach Rezept gemacht, jedoch das Brot vor dem Backen nochmal 45 Minuten "gehen" lassen. Hab mal gelesen dass Brot dadurch "fluffiger und bekömmlicher" wird. 60 Minuten gebacken und heute morgen angeschnitten. Es war sehr lecker, fluffig und saftig. Wird es häufiger geben. Danke !

10.02.2021 11:35
Antworten
LeftiHH

Hallo! Danke für das Rezept. Ich habe es schon häufiger ausprobiert. Sehr lecker und einfach. Aber..... meine Krume ist oft leider sehr grob, dadurch sind die Scheiben eher dick und fallen leichter auseinander. Woran könnte das liegen? Danke!! :-)

06.10.2020 11:30
Antworten
skihase68

Hallo..... ich habe dieses schnelle Rezept gefunden. Brauche heute noch ein Brot. Ich werde es jetzt mal versuchen.....habe jedoch etwas bedenken. Braucht Hefe nicht Zucker zum leben / aufgehen? Habe noch nie Essig ins Brot getan. Ich werde mich aber mal genau ans Rezept halten.....andere haben das Brot ja so gelobt..... also müßte es ja funktionieren. LG Skihase

22.10.2007 12:17
Antworten
Gismokatze99

Hallo super einfaches und tolles Rezept gerade für Anfänger. Man kann nichts falsch machen. Toll wäre noch eine Angabe zur Größe der Kastenform gewesen. Ich habe die Kaiser-Brotform (40cm) genommen. Die füllt das Brot zwar in der Höhe nicht ganz aus, aber für die normale Kastenform wäre es zu groß gewesen. Kommt halt drauf an, ob man lieber flache breite oder hohe schmale Brotscheiben hat. Tipp: ich habe die Form auf den Rost des Backofens gestellt und die Fettpfanne darunter mit etwas Wasser gefüllt, so war das "Klima" perfekt. Liebe Grüße Corinna

17.07.2007 13:57
Antworten
fremdeperle

Tolles Rezept!! Man hat ganz schnell ein superleckeres und gesundes Brot! Ich habe zwar die angegebenen 10 Minuten allein fürs Kneten gebraucht, aber es ging trotzdem schnell. Backzeit auch bei mir etwas länger, knapp anderthalb Stunden, kann aber gut an meinem Ofen liegen. Ist ab jetzt mein Standardbrot! lg

20.02.2007 15:44
Antworten
-Sunny-

Daaaanke für das Rezept - einfach, gesund und lecker! 5 Sterne!!!! Habe den Leinsamen vor dem Backen in Wasser eingeweicht und die Backzeit war etwas länger als angegeben... Mache ich jetzt öfter! Lg Sunny :o)

10.04.2006 11:53
Antworten
baerbelchen

Sehr leckeres und einfaches Rezept. Eine gute alternative zu meinem Rezept *Schwarzbrot nach Art des Hauses* LG baerbelchen

12.03.2006 09:49
Antworten