Raffaelo Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 28.02.2006



Zutaten

für
260 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Salz
200 g Süßigkeiten (Raffaelo)
⅛ Liter Ananassaft
100 g Butter, weich
1 Ei(er)
4 cl Batida de Coco, alternativ weißer Rum
75 g Puderzucker
2 EL Kokosraspel
Fett für die Förmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl in eine Schüssel sieben, mit Backpulver und Salz vermischen.
Die Raffaelokugeln in Stücke zerteilen. Aus Zucker und Ei eine cremige Masse rühren. Die Butter nach und nach zugeben.
Den Ananassaft und die Raffaelostücke mit dem Batida de Coco vermischen.
Mehlmischung unter Rühren zur Eimasse geben und anschließend die Raffaelomischung unterheben. Rühren, bis die trockenen Zutaten gerade eben feucht sind.
Den Teig bis zu zwei Drittel Höhe in die gefetteten Muffinförmchen einfüllen und ca. 20 - 25 Min. bei 180° Grad backen.

Die fertigen Muffins 5 Min. ruhen lassen, aus der Form lösen und auskühlen lassen.

Für die Glasur je 1 El Ananasssaft oder Batida de Coco mit dem Puderzucker verrühren und je 1 Esslöffel davon über die lauwarmen Muffins geben.
Mit Kokosflocken bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankebrandenburg

sehr lecker

05.02.2018 21:20
Antworten
Jerinchen

hallo, ich hab den Kuchen in einer herzspringform gemacht da er als Geburtstagsgeschenk diente..Ich hab leider kein stück davon abbekommen aber das Geburtstagskind hat mir rückmeldung gegeben das der kuchen sehr lecker war :) werde den demnächst für meinen freund und mich nochmal backen. danke für das rezept liebe grüße Jerinchen

15.08.2017 14:23
Antworten
kölscheliebe

ich habe die muffins heute gebacken und meine gäste haben sie in windeseile weggefuttert.ich kann dein rezept nur weiterempfehlen. danke fürs rezept. l.g. daggi

13.06.2010 23:59
Antworten
MelliW

Hallo, hab das Rezept grad ausprobiert, allerdings als Kuchen zum Geburtstag. Der erste Versuch ist misslungen, wollte nicht an der Form, schieb ich mir selbst in die Schuhe, aber alleine die Krümel waren saugut!!! Freu mich schon morgen auf den ganzen Geburtstagskuchen, denn meine Schwester liebt Raffaello!!! Danke!!! LG, Melli

01.03.2006 17:01
Antworten