Festlich
Fisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Viktoriabarsch mit Ratatouillebällchen

Seebarsch mit Ratatouillebällchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

100 Min. pfiffig 27.02.2006 801 kcal



Zutaten

für

Für die Sauce:

250 ml Wein, Riesling
50 ml Wermut, Noilly Prat
150 g Butter, kalt
50 g Basilikum, in Streifen
Salz und Pfeffer, aus der Mühle frisch
etwas Zitronensaft

Für das Gemüse:

120 g Aubergine(n)
50 g Schalotte(n), fein gewürfelt
120 g Zucchini, in kleine gewürfelt
3 Zehe/n Knoblauch
120 g Paprikaschote(n), bunt, klein gewürfelt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
4 Zweig/e Thymian
5 Lorbeerblätter
1 EL Tomatenmark
20 g Grieß
2 Ei(er), verquirlt
Mehl, zum Bestäuben
600 g Kartoffel(n), kleine
4 Fischfilet(s), Viktoriabarsch oder Seebarsch mit Haut (je ca 140 g)
Salz und Pfeffer
Olivenöl und Butter zum Braten

Für die Garnitur:

1 m.-große Zucchini, grün
1 m.-große Zucchini, gelb
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Safran für die Kartoffeln
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
801
Eiweiß
38,79 g
Fett
48,53 g
Kohlenhydr.
38,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Sauce: Riesling und Noilly Prat bei mittlerer Hitze um 2/3 einkochen lassen. Die Butter in Würfeln nach und nach kräftig einrühren und die Sauce mit Salz und Zitronensaft würzen. Vom Herd nehmen und die Basilikumblätter zugeben. Beiseite stellen, und 1 St. ziehen lassen und durch ein Sieb gießen.

Ratatouillebällchen: Die Aubergine schälen, das Fleisch und die Schale in kleine Würfel schneiden. Schalotten, Knoblauch und Zucchini in einer Pfanne unter Rühren weich braten. Das Auberginenfleisch und die Paprikawürfel zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian, Lorbeerblätter und Tomatenmark würzen. Ungefähr 5 Min. leicht kochen lassen. Beiseite stellen und kalt werden lassen.
Eine kleine Menge des Ratatouille mit dem Gries aufkochen, um es einzudicken. Beiseite stellen und auskühlen lassen.
Daraus kleine Bällchen formen, in Mehl, Eiern und der gewürfelten Auberginenschale wenden und einige Minuten kross frittieren.

Seebarsch: Die Fischfilets würzen und die Haut mit einem scharfen Messer einritzen. In Olivenöl und Butter mit der Hautseite nach unten kross braten. Nochmals Butter zugeben und auf der anderen Seite fertig braten.

Garnitur: Die gelbe und die grüne Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 1 Min. blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken. Auf Küchenpapier trocknen lassen und anschließend in Butter 1 Min. sautieren.

Die Kartöffelchen mit Safran in Salzwasser gar kochen und anschließend in Butter schwenken.

Präsentation: Einen Ring von 10 cm Durchmesser auf die Tellermitte legen und außen herum abwechseln die gelben und grünen Zucchini anlegen. Den Ring mit dem Ratatouille füllen, Ring entfernen und den Fisch darauf anrichten. Mit einem Löffel die Sauce ringsum angießen.
Mit frittierten Basilikumblättern, frittierten Ratatouillebällchen und Pariser Kartöffelchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.