Serrano - Schnecken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr variabel

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.02.2006 666 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, Frischeregal, rechteckig
1 Pck. Frischkäse mit Ananas, 200 g
70 g Schinken (Serrano)
Zitronenpfeffer, oder mit Zitronenzesten zerstoßener Pfeffer
1 Ei(er)
Basilikum, frische Blätter
½ TL Fenchelsamen

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
15,01 g
Fett
50,70 g
Kohlenhydr.
33,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Der Blätterteig wird auf dem Backpapier ausgerollt und der Ananasfrischkäse darauf verstrichen. Ca. 5 cm am schmalen Rand davon freilassen. Mit Zitronenpfeffer bestreuen, Serranoschinken gleichmäßig darauf auslegen, grob geschnittenes Basilikum darüber verteilen. Jetzt von der schmalen Seite aus fest aufrollen bis zur unbestrichenen Seite und die "Verschlussstelle" mit verquirltem Ei dingfest machen. In das Papier fest einwickeln. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank verfrachten.

Dann die "Wurst" wieder freilegen, in 3 cm dicke Scheiben schneiden, platt auf ein Backblech (Backpapier drunter) lege, mit im Mörser zerstoßenen Fenchelsamen sparsam bestreuen (wers nicht mag, lässt es weg) und bei 170 vorgeheizten Grad Umluft backen. Ca. 15 Minuten.

Variation: statt Ananas- Meerrettichfrischekäse nehmen, statt Serrano-Schinken Räucherlachsscheiben, statt Basilikum frischen Dill.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dj-dani

suchtgefahr!!! die sind echt sooooooooooooooooo lecker... mjammi - 5 sterne allerdings hab ich kochschinken genommen, da ich serrano-schinken nicht mag.

16.05.2010 12:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Superschnell - Supereinfach - Superlecker!! Danke für diese geniale Idee sagt DANI

31.07.2008 10:30
Antworten
Blümchen2

hallo! also - das ist ja wirklich ein fingerfood zum reinlegen! ich habe sie schon öfters gemacht und immer sind sie ratz-fatz weg. glatte 5 sterne! danke und grüße aus franken, blümchen2

17.07.2008 12:55
Antworten
4ling

Hallo, ich habe sie mit Meerrettichfrischkäse und Lachs gemacht - waren sehr lecker. Danke fürs Rezept LG 4ling

25.01.2008 16:26
Antworten
plumbum

Hallo, habe heute gebacken. Rolle den Blätterteig allerdings von der langen Seite her auf. So werden sie nicht ganz so groß und man bekommt mehr heraus,(ich schneide sie aber auch nur ca.2 cm dick). Nach Rezept werden sie bei 170° 15 min gebacken.Bei Ober/Unterhitze benötige ich allerdings 10 min länger. Ich betreiche die Schnecken jetzt immer mit dem übrigen Eigelb sonst bleiben sie mir zu hell nach dem abbacken. Mir persönlich gefällt die Lachsvariante besser. LG plumbum

12.01.2008 22:39
Antworten
datvera

Hallo, ich habe das ganze etwas verändert und vereinfacht: Ich habe Knoblauch-Kräuter-Frischkäse von Buko und Parmaschinken genommen, schmeckt auch gut. In den nächsten Tagen kommt ein Bild! Insgesamt habe ich aus einer Packung Blätterteig etwa 60 Stück rausbekommen und auch nur eine halbe Packung Frischkäse vebraucht. Dafür waren es dann auch drei Bleche und die Zubereitungszet zieht sich dadurch noch etwas hin. Viele Grüße und guten Rutsch ;)

31.12.2007 13:47
Antworten
Gummiadler

Hi Scarlett, du kannst natürlich auch einen einfachen Frischkäse nehmen, den mit Pfeffer und Salz würzen und eine Stück Ananas in sehr fein gehackten Stückchen unterheben. Bei Variante zwei rührst du frisch geriebenen Meerrettich unter. LG, GA

17.09.2006 20:03
Antworten
scarlett05

Hallo Gummiadler, das ist ein schönes Rezept! 1 Packung Frischkäse mit Ananas irritiert mich allerdings: erstens bekomme ich die hier nicht, und zweitens mag ich dieses "Fertigzeugs" nicht.... was also wäre die alternative??? LG, Ute

17.09.2006 13:54
Antworten
sonnenschweif

Hallo Gummiadler, als Novize am Backofen habe ich das Rezept getestet - und zwar vollkommen nach Originalrezept - und ich bin begeistert. Nur das "Zusammenkleben" mit dem Ei habe ich nicht gebraucht. Ein bischen kaltes Wasser tut es auch bestens. Dann habe ich mit geräuchertem Lachs variiert. Super lecker. Das ist jetzt eines meiner Lieblingsrezepte, weil sehr lecker und auch so schnell und einfach hergestellt. Uneingeschränkt empfehlenswert, deshalb auch eine perfekte Bewertung. Viele Grüße

24.06.2006 17:19
Antworten
lieschen74

Ich habe diese Schnecken neulich als Snack für unsere Gäste serviert. Dachte, er wären viel zu viele - übrig geblieben ist keine einzige, nur das selige Grinsen eines Freundes! Wirklich super-lecker und schnell gemacht!

10.06.2006 08:12
Antworten