Rindfleisch mit Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (107 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 03.05.2002 330 kcal



Zutaten

für
400 g Rinderfilet(s) oder Huftsteak
5 EL Sojasauce
5 EL Reiswein
2 TL Speisestärke
2 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel) , in Scheiben, ca. 400 g
3 Möhre(n), gestiftelt, ca. 200g
4 EL Öl
1 ½ EL Sauce (Hoisin-Sauce)
200 ml Rinderfond oder Brühe
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Fleisch in Streifen schneiden. 3 EL Sojasauce, 3 EL Reiswein und 1 TL Speisestärke und 1 durchgepresste Knoblauchzehe verrühren. Fleisch darin 1 Std. marinieren.
Abtropfen lassen und in 2 EL Öl portionsweise 2 Min. braten. Herausnehmen. Möhren und Zwiebel im restlichen Öl ca. 3 Min. braten, zweite Knoblauchzehe dazupressen. Hoisin-Sauce, Rinderfond oder Brühe, restliche Sojasauce, Stärke und Reiswein verrühren, zu dem Gemüse gießen und Aufkochen lassen. Rindfleisch dazugeben, kurz mit erhitzen und kräftig abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Ein sehr leckeres Wok-Gericht. Zusätzlich habe ich noch Paprika und Pilze, die noch im Kühlschrank waren, reingeschnitten. LG Petra

10.06.2021 08:45
Antworten
Darwin-NT

hallo, das war soo gut. Ich habe zum Fleisch und der Marinade noch etwas Inger gegeben. Da ich keine Möhren hatte, habe ich noch etwas Stangensellerie und eine rote Paprika dazu gegeben. Ach ja und noch eine Chileschote kleingeschnitten. Das war soo gut, so schnell gemacht (wenn die Schnippelei gemacht ist). Ich habe das Fleisch fast 5 Stunden mariniert. Wird es bestimmt wieder geben, danke für das tolle Rezept Gruß Darwin-NT

15.03.2021 14:24
Antworten
Juulee

Ein sehr leckeres Gericht! Ich habe jedoch noch ein paar Gewürze zusätzlich verwendet. :-))) Juulee

06.01.2021 17:44
Antworten
Mieze80

Hallo hobbykoechin, vielen Dank für das Teilen des Rezeptes. Aus Mangel an Rindfleisch habe ich Pute verwendet und am Ende noch je eine gelbe und grüne Paprika - gewürfelt - hinzugefügt. Zusammen mit meinen roten Zwiebeln war das ein schön buntes Bild auf dem Teller welches auch sehr gut geschmeckt hat. Ich denke man kann da auch Blumenkohl oder Brokkoli mit verarbeiten und es schmeckt noch immer so lecker. Die 5 * sind dir sicher. Ein Bild folgt ebenfalls. LG, Mieze80

08.07.2020 15:28
Antworten
Mieze80

Hallo hmbrg, ich denke das kannst du ganz nach deinem Geschmack entscheiden. PS: ich habe Paprika verwendet, nur am Schluss kurz mit warm werden lassen damit sie noch knackig ist. LG, Mieze80

08.07.2020 15:20
Antworten
Sylvi

Dieses Rezept schmeckt einfach fantastisch. Gruß sylvi

27.12.2003 17:52
Antworten
buddy_hb

Hi, das Rezept ist ein Traum. Vielen Dank hab schon lange nicht mehr so leckeres Rind mit Zwiebeln gegessen. Gruss, buddy_hb

06.11.2003 16:29
Antworten
abondi009

Hallo hobbyköchin, vielen dank für Dein Rezept. Ich habe es schon seit einigen Jahren gesucht. Mein Mann ist gern Rindfleisch mit Zwiebeln. Noch eine Frage dazu: Kann man den Reiswein weglassen? Weil wir keine Alkohol trinken möchte ich dieses weglassen. Gibt es eine andere Alternative dazu? LG abondi009

30.10.2003 09:47
Antworten
Bärig-Scharf

Hallo Abondi009, Du könntest statt Reiswein, ein wenig Reisessig benutzen. Allerdings verkocht der Alkohol während des Kochens, daher sollte es kein Problem sein. (Falls das nichts kulturelles oder ideologisches ist) Ich hoffe ich konnte helfen. Gruß, Bärig-Scharf

30.06.2016 23:31
Antworten
j_simonsen

Reisweinwürze, ist ohne Alkohol

03.01.2020 18:40
Antworten