Eierlikörkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rührkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (235 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.02.2006 5359 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Puderzucker
2 Pkt. Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pkt. Backpulver
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5359
Eiweiß
62,08 g
Fett
300,47 g
Kohlenhydr.
542,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eier, Puderzucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Öl und Eierlikör langsam unter Rühren zugießen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig unterrühren.
Den Backofen auf 175 Grad (Umluft auf 150 Grad) vorheizen. Nach ca. 60 min ist der Kuchen fertig gebacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pet59

Hallo auch ich habe den Kuchen schon ganz oft gebacken. Manchmal ersetzte ich 100g Mehl durch 100 g gem. Haselnüsse. Schmeckt auch ganz toll Pet59

20.05.2022 10:43
Antworten
Eviwe

Locker ist er geworden, aber irgendwie schmeckt mir das Eierlikör-Aroma im Teig nicht. Zitrone oder Schoko ist besser. Vielleicht hatte ich auch die falsche Eierlikörsorte.

14.04.2022 21:12
Antworten
Hobbybäckerin2711

Könnte evtl. auch am verwendeten Öl gelegen haben, das den Geschmack verfälscht hat.

19.04.2022 12:53
Antworten
Sise777

Einfach lecker ! Ich habe eine Hälfte des Teiges mit Backkakao vermischt .Guglhupfform einfetten mit Mehl bestäuben (lässt sich dann einfacher srürzen) und erst hellen Teig eingefüllt, dann dunklen Teig und mit Gabel spiralförmig vermischt. Moccabohnen auf den Teig streuen und ganz vorsichtig halb eintauchen . Der Rest verschwindet beim Backen .

03.04.2022 13:22
Antworten
Vini184

Kuchen megaklasse! Supersaftig! Auch bei mir Teig am Rand der Springform etwas durchgelaufen. Bei mir Backzeit zu lange, habe 10 Minuten früher rausnehmen müssen.

01.04.2022 16:18
Antworten
Jen83

Danke für das super Rezept. Habe den Kuchen im Glas gebacken und einen Teil des Teigs mit Nutella gemischt. Teig reichte für 4 Gläser a 1/4 L + 2 Gläser a 1/2 Liter. 170 ° 30 Min. Der Kuchen schmeckte suuuuper und sieht sooooo schön aus....siehe Bild. Gruß, Jenny

20.03.2007 08:45
Antworten
Küchenfee1976

Ich habe das Rezept von meiner Schwiegermutter und es ist der erste Kuchen, den ich wirklich gerne mache, weil er mir 100%ig gelingt! Ich mache alles in der Küchenmaschine und in null komma nix ist dieser schmackhafte Kuchen fertig! Super locker, saftig und sehr fein! Bisher waren alle, die ihn gekostet haben, hellauf begeistert! Und endlich konnte auch ich ein Erfolgserlebnis beim Kuchenbacken verbuchen ;-) LG, Küchenfee1976

25.08.2006 12:19
Antworten
renatuca

hallo, also diese teigmasse ist superschaumig geworden. da ich kind habe, habe ich eierlikör logischerweise ersetzt, in dem falle mit mangosaft. auch vom geschmack - super fein - gerade wie`s 5 jährige "verwöhnte" tortenesser lieben. mir schmeckt er auch, vielleicht mit eierlikör besser, aber das rezept - war ratz fatz in der küchenmaschine. und sonst wills ja nix an aufwand. empfehlenswert. liebe grüße rena

03.05.2006 14:54
Antworten
conejito

Genauso mach ich ihn auch. Geht superschnell, gelingt immer und ist einmalig locker und trotzdem richtig saftig. Und wenn man noch 3 EL Kakao hinzufügt, hat man einen wunderbar saftigen Schokoladenkuchen ;-) Liebe Grüße conejito

01.03.2006 17:28
Antworten
AntjeUS

Danke für den Tipp mit dem Kakao!

01.05.2017 05:08
Antworten