Hauptspeise
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bandnudeln in Mascarponesauce, getrockneten Tomaten und Flusskrebsen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.02.2006



Zutaten

für
600 g Bandnudeln
1 Pck. Mascarpone
Krebse (Flusskrebse), geschält, nach Bedarf
1 Glas Tomate(n), getrocknet, in Öl eingelegt
1 Stück(e) Ingwer
1 Zitrone(n), unbehandelt, Saft und Schale davon
Knoblauch
1 Würfel Brühe
Kräuter, italienische Art
etwas Wasser
etwas Basilikum, frisch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Knoblauch klein würfeln und in etwas Öl von den getrockneten Tomaten anschwitzen. Flusskrebse und italienische Kräuter dazugeben und kurz anbraten. Alufolie (oder einen kleinen verschließbaren Topf) ausbreiten, die Flusskrebse aus der Pfanne nehmen und auf die Alufolie legen. Mit Zitrone beträufeln, fest in der Alufolie einwickeln und nachziehen lassen. Den Krebssud in der Pfanne mit etwas Wasser aufgießen und den Suppenwürfel einrühren. Das ganze in eine Sauciere gießen und erst einmal beiseite stellen.
Die Bandnudeln in gesalzenem Wasser bissfest kochen.
Die getrockneten und geschnittenen Tomaten in die Pfanne geben, Ingwer darüber reiben, salzen, pfeffern und alles kurz anrösten. Mascarpone hinzugeben, sämig rühren und mit dem beiseite gestellten Krebssud verrühren. Zitronenschale darüber reiben und fein geschnittenes Basilikum beimengen.
Am Ende die Flusskrebse aus der Alufolie nehmen und samt dem Sud hinzufügen und durchrühren.
Das Ganze auf dem Teller über die Bandnudeln geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrauWolleJZ

Ich liiiiiiiebe dieses Rezept, habe es nun schon sehr oft gemacht (allerdings mit Huhn oder Pute) und ich werde immer wieder angebettelt es zu kochen :-)

11.02.2016 11:53
Antworten
98reinhold

Hallo hansjoerg, hat hervorragend geschmeckt, leider sind die Mengenangaben etwas dürftig, da ommt ein Anfänger schnell mal ins Grübeln. Für meinen Geschmack werde ich das nächste Mal nur eine halbe Zitrone nehmen, mir war es etwas zu sauer. Für 4 Personen sind es auch zu viele Nudeln bzw. zu wenig Sauce, ich werde das nächste Mal nur 300-400 g Nudeln nehmen. Für ein Glas Tomaten (280 g) hat mir ein kleiner Becher Mascarpone mit 250 g genau gepasst. Das soll jetzt keinesfalls als Kritik verstanden werden, sondern nur als Hinweis meiner Erfahrungen für Nachkocher. Weiterhin guten Apetitt

28.01.2012 16:20
Antworten
Eugl3na

Servus, ich habe das Rezept heute gekocht - und ich muss wirkliuch sagen - es hat fantastisch geschmeckt! :) Ich habe allerdings einige Änderungen am Rezept vorgenommen: Statt des Knoblauchs habe ich eine kleine Gemüsezwiebel verwendet, da ich zum einen Knoblauch nicht sonderlich mag und zum anderen keinen zu Hause hatte. Den Ingwer habe ich weggelassen. Statt des Mascarpone habe ich Creme fraiche benutzt, und zwar die, die mit Kräutern versetzt ist. Insgesamt ein Nudelgericht mit sehr sämiger, geschmacksintensiver Soße. Wirklich hervorragend. Das wird es bei mir/uns öfter geben. Vielen Dank für das leckere Rezept!

27.07.2011 21:55
Antworten
dadocda

3 Jahre nachdem ich dieses Rezept zum ersten Mal nachgekocht habe, ist es immer noch meine Leibspeise! Hervorragend!

15.04.2011 20:47
Antworten
die_sulu

Habe das Rezept vegetarisch - ohne Flusskrebse - gemacht und mit Ricotta-Tortellini. Es geht noch schneller, schmeckt einfach himmlisch, wir haben jeden Bissen genossen. Danke für dieses leckere Rezept!

30.08.2010 22:52
Antworten
Krones

Habe das Rezept gestern ausprobiert und es war sehr lecker und durch den Ingwer und die Zitrone auch richtig schön frisch. Ein guter Kontrast zu der "schweren" Sauce.

24.04.2008 11:57
Antworten
hansjoerg

Freut mich sehr dass es euch allen schmeckt und vielen dank für die weiteren kreativen varianten. danke hans joerg

17.04.2008 09:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, haben das Rezept gestern nachgekocht, haben noch Garnelen mit eingebaut und von Barilla die Mafaldine Pasta anstelle normaler Bandnudeln und den Knoblauch ( da nicht vorhanden irtümlicherweise) durch 1 mittelgroße Zwiebel ersetzt .. Ein Traum, habe seit Monaten nichts vergleichbares leckeres gegessen ! Ohne Übertreibung. dafür volle 5 Sterne

08.05.2007 21:05
Antworten
AndreJo

Moin Wir haben das leckere Rezept mit Frischkäse anstatt Mascarpone gekocht. Schmeckt auch hervorragend und ist deutlich weniger fettig. Andre und Caro

12.01.2007 12:34
Antworten
afejza

Halli, Hallo! Am Wochenende gabs die leckeren Pasta in Mascarpone-Flußkrebssoße. Leider hatte ich nur ein kl. Schälchen (250g) Mascarpone eingekauft, was für die Menge Nudeln und für 4 Pers. etwas wenig Soße ergibt, so mußte ich mit Creme fraiche verlängern. Aber gerade Mascarpone hat einen ganz eigenen Geschmack, was die Creme ein wenig verfälschte. Ich finde die Mengenangabe: 1 Pkt. etwas Mißverständlich. Trotzdem hat es allen geschmeckt und es wird wieder gekocht mit 500g. Mascarpone. Liebe Grüße Andrea

08.03.2006 12:18
Antworten