Bewertung
(70) Ø4,38
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
70 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.02.2006
gespeichert: 3.369 (6)*
gedruckt: 10.117 (55)*
verschickt: 100 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.11.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Kartoffel(n), festkochend
Paprikaschote(n), rot und gelb
4 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Schweineschmalz
Tomate(n)
5 Zehe/n Knoblauch
1 EL Paprikapulver, süß
1 TL Paprikapulver, scharf
1 EL Tomatenmark
1 TL Kümmel, ganz
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
4 Stück(e) Cabanossi
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln grob würfelig schneiden und im heißen Schweineschmalz goldgelb dünsten.
Die Paprikaschoten entkernen und in Ringe oder kleine Stücke schneiden, zu den Zwiebeln geben und mitdünsten. Die Hitze reduzieren (Wichtig!!!) und mit dem süßen und scharfen Paprikapulver vermengen. Danach sofort mit 200 ml Wasser ablöschen.
Die enthäutete Tomate vierteln und mit dem Tomatenmark, Kümmel, Salz und dem geschälten und fein geschnittenen Knoblauch ebenfalls dazu geben und gut vermischen. Leicht köcheln lassen.
Inzwischen die Kartoffeln schälen, in ca. 2 x 4 cm große Stücke schneiden, gut waschen und zu den übrigen Sachen in den Topf geben. Mit Wasser auffüllen, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Auf kleiner Hitze köcheln lassen und ab und zu alles miteinander verrühren.
Bevor die Kartoffeln gar sind, die in dünne Scheiben geschnittene Cabanossi hinzufügen und unterrühren. Die Kartoffeln nicht zu weich kochen, weil die heiße Suppe nachzieht.
Die Suppe einige Stunden ruhen lassen und vor dem Verzehr nochmals kurz aufkochen.