Backen
Kuchen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Käsekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.21
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.02.2006



Zutaten

für
175 g Margarine
1 Pck. Backpulver
150 g Rohrzucker
300 g Mehl
1 EL Soja - Mehl
75 ml Wasser
400 g Tofu (Seidentofu)
60 g Maisstärke
500 ml Sojamilch (Sojadrink) (evtl. Vanillegeschmack)
250 ml Soja - Cuisine
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
250 g Rohrzucker
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig die Margarine mit Zucker, Sojamehl und Wasser verrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen, dazugeben und gründlich durchkneten. Den Teig eine halbe Stunde kalt stellen und dann eine gefettete Springform damit auskleiden.
Für die Füllung den Seidentofu pürieren, die Maisstärke und das Puddingpulver in 5 EL Sojamilch anrühren und zum Tofu geben. Dann die restliche Sojamilch, Soja-Cuisine und den Zucker dazugeben und gut verrühren. Diese Masse als Füllung in die Springform geben und bei 180° C gut eine Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lalalalalalala

Hallo, ich habe ihn zum 2x gemacht und er ist total schön geworden weder eingesunken noch flüßig .......... empfehlenswert nach zu backen. Habe ihn wie Anne schrieb 10 Minuten vor dem Backende ( bei mir war das bei 90 Minuten gesamt 100 Minuten Backzeit) rundum einfach gelöst und wieder reingegeben zum fertig backen und im Rohr auskühlen lassen erst dann aus der Form gegeben hat bestens funktioniert. Vom Geschmack her ....... habe Vanille Soyadrink und Soya Cuisine verwendet. Maismehl und Vanillepudding mit Bourbon Vanille ( ohne Farbstoff darum ist er nicht gelb) und Seidentofu vom Bioladen :-) uns schmeckt er sehr gut. Foto folgt :-) LG Elfi

02.10.2014 09:29
Antworten
FraBoe

Ich hab zwar einen anderen Boden (Dinkelmehl + Kakao) gemacht aber das tut ja der Füllung nichts. Leider fand ich den Kucken geschmacklich nicht sonderlich lecker. Es war mein erster Versuch eines veganen Käsekuchens und ich werde ihn wohl nicht nochmal machen. Ist zwar alles super geworden und war auch essbar aber eben leider doch kein Vergleich zu echtem Käsekuchen! Werde dann lieber auf andere vegane Alternativen zurück greifen! Trotzdem danke, den Versuch war es wert!

26.08.2014 20:10
Antworten
Duwelchen

Hallo, Ich habe nun 3 mal dieses Rezept versucht nachzubacken... kein einziges Mal ist es gelugen. :( War sehr traurig, jedes Mal die teuren Zutaten im Endeffekt wegschmeißen zu müssen. Die Füllung ist viel zu flüßig... nichmal das Abtropfen von Seidentofu bringt hier etwas. Ich glaube nicht, dass es am Tofu lag - habe 2 Sorten ausprobiert - , sondern tatsächlich am Rezept.

22.01.2014 01:34
Antworten
fritzipauline

Also ich bin von dem Rezept total begeistert. Auch bei meiner nicht-veganen Familie kam der Kuchen prima an und wurde restlos aufgemampft... :o) Ganz prima und vielen Dank für das Rezept. Ich werde es auch als Grundlage für kleine Variationen nutzen. Allerdings habe ich die Backzeit (gut 90min) erhöht, mit Alufolie abgedeckt und dafür die Temperatur (auf 160°)gedrosselt. Über Nacht stand der Kuchen dann im Kühlschrank. Er ließ sich gut aus der Form lösen und war überhaupt nicht flüssig.

11.10.2013 09:12
Antworten
lacrimara

Ich kann mich nur diversen Vorrednern anschließen,dieses Rezept werde ich nie wieder zubereiten.Wieso muß ich ein fertiges Rezept umändern damit es noch essbar ist?!?Fast jeder hat hier und da noch was gebastelt damit es nicht zu flüssig wird.Und dies noch positiv zu bewerten ist irgendwie seltsam,man müsste sich noch selber 5 Sterne geben wenn man das Rezept abgeändert hat und es noch was wird,also 5 Sterne für diejenigen die es Dank abändern noch zu nem Käsekuchen gebracht haben.Von mir keinen Stern dafür.Ich denke ein Rezept ist nicht dazu da es ständig abändern zu müssen damit es gelingt,sorry für meine Offenheit aber ich finde dazu ist Chefkoch da.Sonst kann ich auch mein eigenes Kochbuch schreiben

26.03.2013 09:45
Antworten
Cappuccino

Hallo Duni30, schade dass der Kuchen bei dir nicht geklappt hat. Am Rezept kann's wirklich nicht liegen, denn ich habe den Kuchen schon oft nach diesem Rezept zubereitet und er kam bisher immer super an. Zwei Erklärungen fallen mir ein: 1. dein Seidentofu war zu weich und demnach insgesamt die Flüssigkeitsmenge zu groß; oder 2. du hast beim Puddingkochen einen Fehler gemacht und der Pudding war nicht fest genug. Gruß Cappu

13.07.2007 16:29
Antworten
duni30

Hallo! also ich bin total enttäuscht. Aber ich weiß nicht, ob es an mir selber lag? Der Boden hat super geklappt. Die Füllung war jedoch schon beim zubereiten total flüssig. Dabei habe ich mich total an das Rezept gehalten. Hab mir gedacht, nunja, vielleicht stockt das ganze beim Backen noch.... Hab einen Tag mit dem Anschneiden gewartet und da lief mir auch schon alles entgegen. Geschmeckt hat es dann nach dem Schock auch nicht mehr :-( Was hab ich denn falsch gemacht? LG Duni30

13.07.2007 15:15
Antworten
kathihenny

war bei mir dasselbe, scheinbar gibts unterschiedliche konsistenzen beim seidentofu, habe dann nur noch den teig gegessen

24.03.2009 13:16
Antworten
zecki

Hallo Cappuccino, ich möchte Dein Rezept heute mal ausprobieren, bin mir bei Deinen Mengenangaben aber nicht so sicher welche Springform ich nehmen soll, sieht nach einem flachen Kuchen aus. Wir mögen es gerne etwas üppiger *rotwerd*... Soll ich also lieber eine 22er Form nehmen? Danke für Deine Rückantwort der wartende zeck :-)

11.08.2006 08:30
Antworten
doc_shorty

Das ist das beste vegane Käsekucehn-Rezept, das ich getestet habe! Endlich habe ich meinen Favoriten gefunden! *strahl* Auch nicht vegan lebende Menschen waren begeistert! Für die Füllung habe ich jedoch nur 200g Rohrzucker verwendet. LG Melanie

28.06.2006 12:41
Antworten