Kürbis Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 24.02.2006 196 kcal



Zutaten

für
100 g Butter, weich
130 g Zucker, brauner
4 EL Sirup (Zuckersirup)
1 Ei(er)
190 g Kürbisfleisch, gegart
190 g Mehl
Salz
1 TL Natron
1 TL Zimt
etwas Muskat
30 g Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
196
Eiweiß
2,45 g
Fett
7,65 g
Kohlenhydr.
29,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Backofen auf 175°C vorheizen und Muffinform gut einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
Butter, Zucker und Sirup zu einer cremigen Masse aufschlagen. Das Ei und den Kürbis hinzugeben und gut verrühren.
Mehl, Salz, Natron, Zimt, Muskat und Rosinen in die Creme geben und vorsichtig unterheben.
Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleineliese

Die waren an der Arbeit abends alle weg :-) Das Kürbisfleisch (ca. 215g) habe ich zerkleinert und 3 Minuten in der Mikrowelle gegart (danach waren es ca. 190g). Ich war auch so frei das Rezept ein bisschen abzuwandeln: Statt braunem Zucker hatte ich normalen und als Sirup Ahornsirup (das gab eine schöne warme "Wald"-Note, finde es sehr passend zu Kürbis. Wenn, würde ich eher weniger vom Zucker nehmen, aber ich mag es süß). Rosinen, Zimt und Muskat hab ich dafür weggelassen. Das Ei durch angerührtes Ei-Ersatzpulver ersetzt. Wahrscheinlich brauchten sie deshalb bei mir gut 10 Minuten länger (also 25 Minuten), um richtig "durch" und cremig-locker zu werden, aber es wurde locker und trotzdem saftig. Nicht zu "feucht" oder "matschig". Mit Limettensaft-Glasur habe ich die Muffins etwas aufgefrischt, da es ja noch August und sehr heiß war (die Hokkaidos im Garten wollten aber schon verarbeitet werden...). Liebe Grüße, Liese

07.09.2016 01:13
Antworten
Schreiee

Hallo Rezept habe ich eben gemacht Sirup und Rosinen hab ich weggelassen. Als Kürbis habe ich Butternut genommen. Als Verzierung hab ich puerrierte Himbeeren genommen. Wegen Halloween sollte es etwas gruselig sein.Schmecken tun die Super. Beste Grüße Schreiee

31.10.2015 20:21
Antworten
CreativCookBook

sehr lecker. gern wieder. LG

28.11.2013 15:44
Antworten
OnlyGrape

Hab das Rezept heute gemacht,- Rosinen durch weiße Schoko ersetzt - super-lecker!

29.11.2011 21:41
Antworten
shevaz

Hallo, die Muffins sind super lecker echt toll. lg shevaz

05.12.2009 11:44
Antworten
pampela

Hallo, habe die Muffins heute wieder gebacken, die sind so was von locker....habe 2 Eier, 200g Kürbisfleisch, 200 g Mehl, 75 g Zucker, 60 g brauen Zucker, 30 g gehackte Walnüsse, 30 g Rosinen sowie, Zimt, Muskat und Kardamom dazugegeben, sonst nach Rezept, aber den Sirup habe ich auch wieder weggelassen, und kleine Apfelstücke habe ich noch dazu getan, sie schmecken sehr gut.... Gruß ela

19.10.2009 18:03
Antworten
leckermäulchen1976

Hallo BEZWINGER! :-) Also das Rezept ist doch ganz nett.Mir persönlich auch ohne Sirup allerdings zu süß - aber mein Mann wird sich tierisch freuen. Und von den Rosinen würde ich auch allen raten mehr rein zu tun, oder oben drauf extra. Ansonsten bin ich echt froh, dass der Teig in DIESEM Rezept vernünftig wird. Endlich mal vernünftige MengenangabeN. Der Teig geht auf und ist nicht pampig. Alles andere ist Geschmackssache.

15.10.2008 22:45
Antworten
evans13

also ich hab statt dem sirup honig genommen und ich muss sagen sie waren echt sehr viel lecker - wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig - anders aber gut! danke danke !!! lg evans

21.02.2008 23:32
Antworten
pampela

hallo, habe die muffins gestern gebacken, und habe auch den sirup weggelassen, die sind echt klasse, werde sie gleich noch mal backen aber dann mit schokostücken anstelle der rosinen... lg ela

16.11.2007 09:55
Antworten
Csaj_83

Tolles Rezept. Habe allerdings den Zuckersirup weggelassen. Dadurch sind die Muffins nicht so suess geworden. Aber trotzdem wirklich klasse! Und auch ganz einfach zuzubereiten :-)

05.11.2007 03:05
Antworten