Asien
Braten
China
fettarm
Hauptspeise
Nudeln
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Bratnudeln mit Schweinefilet

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2006 560 kcal



Zutaten

für
300 g Bandnudeln, asiatische
1 Zehe/n Knoblauch
1 Chilischote(n)
400 g Porree
600 g Schweinefilet(s)
1 Dose Bambussprosse(n)
Salz und Pfeffer
2 EL Öl
3 EL Sojasauce, helle
100 ml Sauce (Sweet-Chili-Soße)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln in Salzwasser kochen. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Chilischote entkernen und in Ringe schneiden. Porree in Ringe schneiden.
Fleisch in Medaillons schneiden, die Bambussprösslinge abtropfen lassen und vierteln. Medaillons in einer Pfanne anbraten, würzen, herausnehmen. Knoblauch und Chili im Bratöl kurz andünsten, Porree mitbraten. Dann Nudeln und Bambus mitbraten.
Mit Sojasoße und Chilisoße ablöschen. Medaillons auf die Nudeln legen und zugedeckt alles 5 Minuten ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kucki232

Fanden wir sehr lecker und wird abgespeichert. 5 Sterne

09.08.2019 20:57
Antworten
sowa64

Gutes Rezept ! Ich habe normale Bandnudeln gekocht und das gesamte Gericht noch mit etwas Curry verfeinert. Sehr lecker !!! Danke.

18.06.2019 15:24
Antworten
Watzfrau

Danke für das schöne Rezept! Ich habe zusätzlich den ersten grünen Spargel aus meinem Garten und etwas geröstetes Sesamöl zugegeben. Außerdem habe ich frisches Koriandergrün darübergestreut. Liebe Grüsse, Watzfrau

11.04.2019 03:34
Antworten
Cranbeatz

Ein sehr leckeres Rezept. :-) Habe nur den Porree und die Chilischote weg gelassen, da ich das nicht mag und durch Möhren ersetzt. Die Soße ist der Hammer. Mal was ganz anderes. 5* :-)

13.04.2017 16:14
Antworten
Mamawi

Saulecker mit einfachen Zutaten!

07.01.2017 13:07
Antworten
Rest

Habe dieses Gericht heute mittag gemacht, sehr schnell zubereitet super lecker geschmeckt, Wildreis dazu fertig Danke Grüsse Renate

03.04.2007 17:24
Antworten
lindaknick

Hallo, war mein erstes asiatisches Gericht überhaupt und wir fanden es superklasse. wird wieder gekocht. danke

15.01.2007 18:38
Antworten
timtinchen67

Schnelle Zubereitung , und wirklich sehr lecker . Habe das Fleisch allerdings auch geschnetzelt.

19.11.2006 12:46
Antworten
xschafx

Habe dieses Rezept nun auch mal versucht es ist eine sehr gute abwechslung zu normalen schweinefilet ich habe etwas mehr von der sweet-chilly soße hinzugetan schmeckte vorzüglich kriegst nen daumen :D

17.09.2006 20:32
Antworten
Klodi

Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Statt das Schweinefilet in Medaillons zu braten, habe ich jedoch das Fleisch geschnetzelt. Sonst habe ich mich aber genau an alles gehalten. Ein super leckeres Gericht! Ich kann gar nicht verstehen, daß es sonst noch keiner ausprobiert und bewertet hat. Wir haben alles zu zweit aufgegessen, ups ;o))

10.07.2006 23:02
Antworten