Toskanischer Hähnchen-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ideal für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (1.538 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.02.2006



Zutaten

für

Für die Marinade:

3 EL Olivenöl
1 EL Honig
3 EL Sojasauce
3 EL Chilisauce
1 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)
3 EL Ketchup

Außerdem:

500 g Hähnchenbrustfilet(s)
800 g Kartoffel(n), kleine
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Tomate(n)
3 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
¼ Liter Hühnerbrühe
Olivenöl zum Braten, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die ersten sechs Zutaten für die Marinade mischen und die gewaschenen und getrockneten Hähnchenfilets hineinlegen. Mindestens 1 Std. darin marinieren (geht auch über Nacht).

Kartoffeln schälen, größere Knollen halbieren und in Olivenöl ca. 10 Min. von allen Seiten braun braten.

Die gebratenen Kartoffeln in eine mit Olivenöl ausgestrichene Auflaufform geben.

Knoblauch schälen und klein hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und die Hälften in Ringe schneiden. 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin waschen und hacken. Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Kräuter im Bratfett andünsten, dann über die Kartoffeln geben.

Das Fleisch mit der Marinade auf die Kartoffeln geben und alles im Backofen bei 200 Grad ca. 15 Min. braten. Dann heiße Hühnerbrühe angießen, die Tomaten und zwei Rosmarinzweige im Auflauf verteilen und weitere 30 Min. im Ofen garen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Garlaban

Inzwischen seit Jahren eines meiner Lieblingsrezepte. Ich nehme dafür ungeschälte, halbierte Drillinge (besonders gut sind Bamberger Hörnla), und dann füge ich mit den halbierten Kirschtomaten noch eine Handvoll heller Weintrauben hinzu. Gibt einen tollen herbstlich-süßen Touch. Ja, ich bin staatlich geprüfter Halbierer - aber immer längs! Die Soße dicke ich dann noch etwas an. Danke für das tolle Rezept! 😋

14.05.2022 10:51
Antworten
lolli1959

Es war sehr,sehr lecker... Alle waren begeistert. Ich habe einen Tag vorher die Kartoffeln in Würfel geschnitten und angebraten. Das Gemüse und die Zwiebeln geputzt,geschnitten, angebraten und die Hähnchenbrust in die so leckere Marinade eingelegt. So musste ich am nächsten Tag nur noch alles auf's Blech schichten in den Backofen und nach 15 Minuten die Brühe angießen und nochmal 15 bis 20 Minuten weiter braten. 10 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 von mir.

15.03.2022 14:00
Antworten
crapshooter

Ich habe es ausprobiert und beim andünsten von Knoblauch, Zwiebel etc diese an den Rand der Pfanne geschoben am Ende und bei voller Stärke das Fleisch erstmal ganz kurz angebraten. Gibt tolle Röstaromen. Insgesamt ein stimmiges, leckeres Gericht, nur mit Toskana hat das für mich eher weniger zu tun...

21.12.2021 19:59
Antworten
die-Lis

Sooo gut! Mit Zucchini und Aubergine noch ergänzt, sonst nichts verändert. Lecker!

05.12.2021 17:12
Antworten
monnemergourmet

Eines meiner Lieblingswochenendgerichte! Ob die Marinade etwas toskanisches hat, ist fraglich, aber davon abgesehen superlecker! Mache auch gerne Paprika, Zucchini und Aubergine rein.

27.11.2021 16:32
Antworten
Goldfrau

Hallo!!!!! Man, was war das mal wieder gut!!!! Jeder wollte das Rezept haben was ich dann auch gleich weiter gegeben habe!! Goldy

15.03.2006 21:44
Antworten
raylight6

Hallo, auch wenn ihr lacht, ich bin halt absoluter Koch-Neuling, wenn da steht: "die Kartoffeln schälen etc und dann anbraten". Sind das rohe Kartoffeln oder wurden die vorher schon gekocht ?

01.05.2020 14:47
Antworten
goodluck66

Hallo raylight6, das Rezept ist zwar nicht von mir, aber gemeint sind sicher rohe Kartoffeln, denn sie garen ja nach dem Anbraten noch lange im Ofen. Dann mal viel Spaß und Erfolg; ich probier das Rezept heute aus! LG

05.05.2020 09:45
Antworten
Ta-Ti

Das sind rohe Kartoffeln :-)

19.05.2020 19:35
Antworten
Schürzenfee

Hallo, Für den Auflauf werden rohe Kartoffeln verwendet!

21.05.2020 12:15
Antworten