Toskanischer Hähnchen-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

ideal für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (1.493 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.02.2006



Zutaten

für

Für die Marinade:

3 EL Olivenöl
1 EL Honig
3 EL Sojasauce
3 EL Chilisauce
1 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)
3 EL Ketchup

Außerdem:

500 g Hähnchenbrustfilet(s)
800 g Kartoffel(n), kleine
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Tomate(n)
3 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
¼ Liter Hühnerbrühe
Olivenöl zum Braten, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die ersten sechs Zutaten für die Marinade mischen und die gewaschenen und getrockneten Hähnchenfilets hineinlegen. Mindestens 1 Std. darin marinieren (geht auch über Nacht).

Kartoffeln schälen, größere Knollen halbieren und in Olivenöl ca. 10 Min. von allen Seiten braun braten.

Die gebratenen Kartoffeln in eine mit Olivenöl ausgestrichene Auflaufform geben.

Knoblauch schälen und klein hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und die Hälften in Ringe schneiden. 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin waschen und hacken. Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Kräuter im Bratfett andünsten, dann über die Kartoffeln geben.

Das Fleisch mit der Marinade auf die Kartoffeln geben und alles im Backofen bei 200 Grad ca. 15 Min. braten. Dann heiße Hühnerbrühe angießen, die Tomaten und zwei Rosmarinzweige im Auflauf verteilen und weitere 30 Min. im Ofen garen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rosemarie_gall

Absolut empfehlenswert, sehr lecker und sehr geschmackvoll! Leider fehlt die Angabe von Salz und Pfeffer, ich habe bei jedem Schritt ein wenig gesalzen und gepfeffert. Meine Hähnchenbrustfilets lagen 24 Stunden in der Marinade, perfekt zum Vorbereiten!

18.04.2021 18:46
Antworten
Chefin68

Herzlichen Dank für dieses großartige Rezept! Für die Vegetarier in unserer Familie brate ich Halumi an und lege ihn auf die Kartoffeln. Auch mit dem Käse schmeckt der Auflauf wunderbar.

17.04.2021 20:16
Antworten
Bewuma

Super lecker, wie im Restaurant! Das Fleisch war in der Tat etwas trocken geworden, aber die Kombination mit den Zwiebeln (wir haben eine große Gemüsezwiebel genommen) und der unglaublich tollen Marinade hat es wieder wett gemacht. Viele Grüße

10.04.2021 20:53
Antworten
Annea75

Sehr leckeres Rezept, nur schade um die gute Brühe, die übrig bleibt. Da muss ich mir noch überlegen, wie ich die am besten andicken kann, dass sie wie eine Sauce ist. 5☆

06.04.2021 13:06
Antworten
schmitz.deg

Das Rezept war superlecker und selbst unsere Kinder waren sehr davon angetan. Wir werden es genau so wieder kochen. Ich habe jedoch alles stärker gewürzt. Die Brühe als alleinige Würze wäre mir persönlich zu fad gewesen.

06.04.2021 09:44
Antworten
Goldfrau

Hallo!!!!! Man, was war das mal wieder gut!!!! Jeder wollte das Rezept haben was ich dann auch gleich weiter gegeben habe!! Goldy

15.03.2006 21:44
Antworten
raylight6

Hallo, auch wenn ihr lacht, ich bin halt absoluter Koch-Neuling, wenn da steht: "die Kartoffeln schälen etc und dann anbraten". Sind das rohe Kartoffeln oder wurden die vorher schon gekocht ?

01.05.2020 14:47
Antworten
goodluck66

Hallo raylight6, das Rezept ist zwar nicht von mir, aber gemeint sind sicher rohe Kartoffeln, denn sie garen ja nach dem Anbraten noch lange im Ofen. Dann mal viel Spaß und Erfolg; ich probier das Rezept heute aus! LG

05.05.2020 09:45
Antworten
Ta-Ti

Das sind rohe Kartoffeln :-)

19.05.2020 19:35
Antworten
Schürzenfee

Hallo, Für den Auflauf werden rohe Kartoffeln verwendet!

21.05.2020 12:15
Antworten