Camping
einfach
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Schinken - Sahne Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.02.2006 697 kcal



Zutaten

für
40 g Butter
200 g Schinken, gekochter
500 ml Sahne
80 g Parmesan
Salz
Pfeffer
400 g Nudeln
Saucenbinder, hell

Nährwerte pro Portion

kcal
697
Eiweiß
33,22 g
Fett
28,51 g
Kohlenhydr.
76,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Beliebige Nudeln kochen.
Die Butter im Topf anschmelzen und den gewürfelten Schinken dazu geben. Leicht anbraten und mit der Sahne ablöschen. Dann Parmesan reiben und zu der Sauce geben. Sauce so lange köcheln lassen bis der Käse geschmolzen ist. Dann noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit ein wenig Saucenbinder (hell) abbinden.
Nudeln in die Sauce geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Zuerst habe ich eine halbe Zwiebel und 1 junge Knoblauchzehe sehr fein gewürfelt und in Butter angeschwitzt. Da wir viel Sauce lieben, mische ich immer Sahne, Milch und Gemüsebrühe je zu 1/3. Abgebunden habe ich die Sauce mit Kartoffelstärke, so kann ich die Konsistenz besser beeinflussen. Ein Schuss Noilly Prat kam für den Geschmack auch noch dazu. Der Parmesan wurde nicht mitgekocht, ich lasse ihn nur in der heißen Sauce schmelzen. Abgeschmeckt wurde zusätzlich noch mit Chiliflocken. Vor dem Servieren kam noch frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer aus der Mühle über das Gericht und das Grün von Frühlingszwiebeln. Diese leckere Schinken-Sahne-Sauce gab es bei uns zu Spaghetti. Sehr gut hat es uns geschmeckt. LG DolceVita

03.08.2017 15:58
Antworten
superkochmama

Nachdem meine Kochkünste sich in den Jahren weiter entwickelt haben würde ich die Sauce heute auch so kochen wie du. Vor allem Noilly Prat in der Sauce liebe ich sehr

03.08.2017 16:03
Antworten
seespinne

ein schnelles und leckeres Gericht, gibt es oft wenn es schnell gehen muss

20.04.2016 18:16
Antworten
RomySisi

Also uns hat sie soooooo gut geschmeckt - schnell und einfach gemacht! Von mir sind´s glatte 5 Sterne!

16.04.2011 19:50
Antworten
utekira

Hallo, ja lecker Pasta -soße . Lg Ute

14.03.2011 17:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker, eine meiner Lieblings-Nudelsaucen. Habe noch Kräuter drunter gemischt.

11.01.2011 15:10
Antworten
bubbul

Hallo habe weder Salz, Pfeffer noch Sessenbinder benötigt. Allerdings ganz am Anfang eine feingehackte Zwiebel angedünstet u. danach den Schinken zugegeben. Hatte auch Pecorino Liebe Grüße Bubbul

11.01.2008 19:24
Antworten
zwergenmuomi

Hallo, schmeckt auch ganz besonders lecker zu Tortelini!!! *schleck* Ich habe zum Andicken der Sosse übrigens etwas Kartoffelstärke benutzt. Man muss nur aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt. Liebe Grüsse - zwergenmuomi

18.03.2007 21:52
Antworten
superkochmama

Hallo Alina! Normalerweise mache ich meist auch ne Mehlschwitze. Mit Soßenbinder koche ich wenn extrem schnell gehen muß oder mir die kInder zwischen den Füßen rumturnen. Und die Kinder mögen gekochten Schinken lieber wie den rohen. Aber das mit dem Pecorino werde ich demnächst mal probieren. LG beate

13.04.2006 13:59
Antworten
alina1st

Hallo! Ich mache die Schinken-Sahnesauce normalerweise mit Mehlschwitze und nicht mit Saucenbinder, aber genau so liebt sie mein Vater. schmecckt allerdings auch mit würzigem Parmaschinken oder Schwarzwälder Schinken in feinen Streifen sehr gut, genauso wie mit Pecorino anstatt Parmesan! Liebe Grüße alina

13.04.2006 11:21
Antworten