Burritos

Burritos

Rezept speichern  Speichern

Leben und leben lassen - Burritos

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.05.2002



Zutaten

für
350 g Bohnen (Trockenbohnen)
½ Liter Wasser
150 ml Sauce (Salsasauce)
1 EL Wasser
1 Zwiebel(n)
100 g Soja -Granulat (Texturierte Proteine)
2 TL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
½ TL Oregano
10 Tortilla(s), große
2 Tomate(n), gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebel(n), gehackt
Salat
225 g Reis, gekocht

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen in einem großen Topf mit Wasser kochen, bis sie weich sind (3-4 Stunden). Abgießen und Kochflüssigkeit beiseite stellen. Die Bohnen pürieren, etwas Kochflüssigkeit und die Salsasauce hinzugeben, bis die Bohnen eine breiige Konsistenz haben. In einer Schüssel das Soja-Granulat, 125 ml Kochflüssigkeit, Chiligewürz, Kreuzkümmel, Salz und Oregano mischen und stehen lassen. Die Zwiebel mit 1-2 EL Wasser in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze sautieren, bis sie weich ist. Die gewürzte Proteinmischung hinzugeben und einige Minuten kochen lassen. Alle Zutaten in separaten Schüsseln anrichten, damit jeder sich am Tisch seine eigenen Burritos machen kann. Dazu nach Belieben den gekochten Reis mit Gemüse reichen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NoProblem

Hab ich nachgekocht mhhh einfach lecker.

02.01.2010 16:43
Antworten
hothead-89

ich muss sagen ich war ein jahr in den USA und da habe ich es erlernt dieses Gericht anzufertigen. Das war ein Festessen da ja sonst alles immer mir Mikrowelle zubereitet wird und ewig viel fett :/ . Gut und ich muss sagen das rezept ist einfach perfekt! Genau so hab ich es auch immer gemacht und es gibt nichts besseres. at first i said: i wonder what it taste like now: I love it :) mfg hothead-89

08.09.2006 11:19
Antworten
LachKeks

Soja granulat oder Soja-Schnitzle(chen) gibt es mittlerweile sogar im DM-Markt, aber auch in den "Bio-Ecken" großer Supermarktketten Grüße LachKeks

14.01.2006 14:16
Antworten
gensta01

lieber Peter1958HH, würd soja-granulat nicht gerade als kunstdünger bezeichnen, schließlich gibt es genug vegetarier, die auch mal gern burritos essen würden, du kannst ja trotzdem dein rind dazugeben. finde es nebenbei sehr toll, dass doch so viele vegane und vegetarische rezepte hier ausgetauscht werden, wollt schon immer mal selbst vegane burritos machen :-) lecker!

21.10.2005 21:03
Antworten
gioys

Als Kunstdünger kann das nur jmd bezeichnen, der es nicht richtig zubereitet hat. Ich habs übrigens Styroporschnitzel genannt. ;)

12.05.2012 12:04
Antworten
Peter1958HH

Vergiß das Sojazeug. Nimm stattdessen einfach 150-250 g Rinderhack, schmeckt viel besser als der "Kunstdünger"!

31.05.2005 20:25
Antworten
Pullerliese

Woher kriege ich Soja-Granulat??

03.05.2005 19:34
Antworten
jana03

probiert und genossen......wirds sicher nicht zum letzten mal gegeben haben!!

17.04.2004 17:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Richtig! Dieses Rezept stammt tatsächlich von Paul McCartney. Ich hoffe, es hat dir geschmeckt! LG, Simone

26.10.2003 16:15
Antworten
minerva74

ist das nicht das rezept von paul mccartney??

26.10.2003 14:47
Antworten